Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Shutterstock
24.01.2022 Carsten Kaletta

TUI: Finanzvorstand erwartet 2022 "deutlich bessere" Kennziffern

-%
TUI

Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen weiter und erreichen täglich neue Spitzenwerte. Doch TUI versprüht erneut Optimismus. Nachdem der Reiseveranstalter jüngst neue Rekordzahlen für Griechenland In Aussicht gestellt hat, äußert sich Finanzvorstand Sebastian Ebel nun positiv zum laufenden Geschäftsjahr 2022.

"Wir sind weiterhin zuversichtlich, dass das, was wir in den vergangenen knapp zwei Jahren gesät haben, aufgehen wird", sagte Ebel der Börsen-Zeitung. Hintergrund: TUI hatte sich vermehrt von Immobilien getrennt, das Thema "Digitalisierung" vorangetrieben und ein übergeordnetes Kostensenkungs-Programm eingeleitet. Im Dezember sagte TUI-Chef Fritz Joussen dazu, dass man bereits rund 60 Prozent der für 2023 angekündigten jährlichen Kosteneinsparungen in Höhe von 400 Millionen Euro in 2021 realisiert habe. Und der Tourismuskonzern hat dank einer weiteren Kapitalerhöhung im Oktober die Nettoverschuldung von 6,4 Milliarden auf knapp fünf Milliarden Euro reduziert.

Steigende Buchungen in England

Dazu kommen auf operativer Ebene offenbar erfreuliche Signale aus Großbritannien. Die Änderungen im Corona-Management in England stützten positive Erwartungen, seitdem belebe sich das Buchungsaufkommen dort stark, so der Finanzvorstand des Tourismus-Konzerns. Premierminister Boris Johnson hatte für den größten Landesteil ein Ende aller Corona-Maßnahmen angekündigt.

2022er-Zahlen sollen "deutlich besser" werden

Diese "sehr positive Entwicklung" in England ermutige das mit staatlichen Milliardenhilfen gestützte Unternehmen in seiner Erwartung, Umsatz und operatives Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr deutlich zu verbessern, sagte Ebel. Das zeige sich auch an der Entwicklung des Aktienkurses, seit Vorlage der Bilanz 2020/2021 im Dezember habe die Tui an der Londoner Börse deutlich zugelegt.

Weitere Kapitalerhöhung?

Um die Hannoveraner vor dem Aus zu retten, hat der Bund rund vier Milliarden Euro an Kapital und Krediten zur Verfügung gestellt. Vorstandschef Fritz Joussen wagte bei der Vorlage der Bilanz im Dezember eine optimistische Prognose: "Wir erwarten für den Sommer 2022 und die Hauptreisezeit die Rückkehr zu einem Buchungsniveau in etwa wie vor Corona 2019." Dabei schloss der Manager eine weitere Kapitalerhöhung nicht aus.

Fortsetzung der Asset-Light-Strategie

Nach Ebels Worten will sich der Konzern auf dem Weg zu einem besseren operativen Ergebnis "mit eigenen Investitionen in den kommenden Jahren stark zurückhalten" und damit seine Asset-Light-Strategie fortsetzen. In der Pandemie seien aber nicht nur Kostensenkungen wichtig, sagte er der Börsen-Zeitung. Man wolle "kapitalschonend" wachsen - und Investitionen künftig mit Partnern in Gemeinschaftsunternehmen oder über Hotelfonds angehen.

TUI (WKN: TUAG00)

Der Optimismus ist schön und gut. Und sicherlich hat TUI in den vergangenen zwei Jahren seine Hausaufgaben gemacht. Dennoch erwarten die Anleger mit Blick auf die jüngst stagnierende Kursentwicklung, dass sich etwaige Fortschritte auch in besseren Zahlen niederschlagen. Die Aktie ist aktuell kein Kauf, da auch das Chartbild nicht überzeugt. Der Tourismus-Titel bleibt damit auf der Watchlist.

(Mit Material von dpa-AfX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
TUI - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1