Inflationsangst? Nicht mit diesen Aktien!
19.04.2021 Carsten Kaletta

Trip.com: Urlaubs-Ekstase à la Fernost

-%
TRIP.COM.GROUP SP...

Die Chinesen haben die Pandemie im Griff. Trip.com dürfte von einem möglichen Reiseboom überproportional profitieren.

China hat die Coronakrise wohl überwunden. Gleichzeitig wurde die Wirtschaft wieder zurück auf Wachstumskurs gelenkt. So erwartet der IWF ein 2021er-Wachstum von 8,4 Prozent – zum Vergleich: Für Deutschland werden 3,6 Prozent prognostiziert. Die Chinesen werden gewaltig konsumieren und dabei auch viel Geld für Reisen ausgeben. Davon dürfte vor allem der einheimische Platzhirsch Trip.com profitieren.

Das Unternehmen gehört neben Expedia und Booking zu den größten Online-Reiseportalen weltweit. Der E-Commerce-Gigant betreibt aber auch Reisebüros, ist als Veranstalter tätig und bei Geschäftsreisen aktiv. Außerdem ist das Unternehmen an weiteren Portalen sowie an chinesischen Hotelgruppen beteiligt.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.