Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Shutterstock
29.11.2021 Emil Jusifov

Trading-Tipp Zoom: Jetzt aber Gewinne mitnehmen

-%
Zoom

Nach den Q3-Zahlen gingen die Aktien des Videokonferenzanbieters Zoom in die Knie (DER AKTIONÄR berichtete). Das Papier büßte zweistellig ein. Seit Freitag wittern die Zoom-Bullen allerdings wieder Morgenluft. Der Titel hat sich aufgrund der neuen Corona-Sorgen rund um die Virusvariante Omikron wieder spürbar erholt. Zoom gilt weithin als Corona-Gewinner und könnte von neuen Einschränkungen und Homeoffice profitieren.

Schaut man sich die Q3-Ergebnisse etwas genauer an, dann hat das Unternehmen besser abgeschnitten, als der Abverkauf nach den Zahlen vermuten ließ. Zoom steigerte den Erlös im dritten Quartal um 35 Prozent auf 1,05 Milliarden Dollar. Gleichzeitig kletterte der Gewinn je Aktie von 99 Cent im Vorjahreszeitraum auf 1,11 Dollar.

Zudem erhöhte Zoom seinen Ausblick für das laufende Jahr und erwartet nun einen Umsatz von rund 4,08 Milliarden Dollar nach zuvor 4,01 Milliarden Dollar. Die Analysten hatten mit Erlösen von 4,02 Milliarden Dollar kalkuliert.

DER AKTIONÄR riet im Rahmen eines Online-Artikels mit dem Optionsschein mit der WKN MA78N bei einem Kurs von 2,22 Euro auf fallende Kurse von Zoom zu setzen. Seitdem hat sich der Schein verdoppelt. In der Spitze war sogar ein Kursgewinn von knapp 140 Prozent drin. Anleger sollten nun ihre dicken Gewinne realisieren.

Zoom (WKN: A2PGJ2)

Aus Sicht des AKTIONÄR ist die abgeschwächte Wachstumsdynamik bereits im aktuellen Kurs von Zoom eingepreist. Die Aktie wird mit einem 22er-KGV von 45 bewertet. Noch zu Beginn des Jahres war das KGV dreistellig. Daher beginnt die Aktie wieder interessant zu werden. Anleger setzen das Papier auf ihre Watchlist.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Zoom - €

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7