Anleger-Lieblinge im Check - was taugen sie?
21.10.2020 Florian Söllner

Tesla: „Oh my Godness!“ – US-Legende feiert Cybertruck-Alternative

-%
Tesla

Paukenschlag von GM. Der US-Autohersteller hat den GMC Hummer EV vorgestellt. Der Elektro-Koloss wird ab Herbst 2021 ausgeliefert und will mit 1.000 PS den Cybertruck-Plänen von Elon Musk in die Parade fahren. GM kommt spät in den Markt, dafür mit viel Marketing-Wucht.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Der US-Sportler LeBron James wurde bereits Anfang des Jahres von GM für einen Werbespot gebucht und hat nun - wohl nicht so spontan wie es scheint – ein neues Video des Tesla-Rivalen auf Twitter geteilt mit dem Worten. „Ich kann nicht warten, eines zu bekommen.“ Ungläubiges Staunen löst bei ihm offenbar auch die Funktion eines „Krebsgangs“ aus – der Hummer kann sich im Gelände mit allen vier Rädern schräg fortbewegen. Doch der Preis ist hoch: Die ersten Exemplare kommen früher in den Markt als der Cybertruck, werden jedoch über 100.000 Dollar und damit deutlich mehr als der Tesla-Geländewagen kosten.

Der bisher glücklose US-Tesla-Bär Mark Spiegel schöpft wieder einmal Hoffnung und verweist darauf, dass LeBron mehr Follower als Elon Musk habe. Was er nicht erwähnt: Der Tesla-Chef kommt in der E-Auto-Community weiterhin besser an und kann auf eine loyale Follower-Basis zählen. Alleine der kurze Tweet von ihm, dass das versprochene „Full Self Driving“ zumindest „langsam“ ausgerollt werde, wurde mit knapp 40.000 mehr als doppelt so viel gelikt, als der GMC-Post des US-Sportlers.

Wie berichtet, investiert alleine der US-Autobauer GM etwa 2,2 Milliarden Dollar in den kommenden Jahren in seine US-Produktionsbetriebe, hauptsächlich um die Produktion von Elektrofahrzeugen zu steigern. Das Unternehmen will bis 2023 neben dem Hummer EV 19 weitere neue Elektrofahrzeuge auf den Markt bringen.

Plug Power, Canadian Solar, Nvidia