+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Getty Images
24.09.2021 Lars Friedrich

Steinhoff: „Wichtiger Meilenstein“

-%
Steinhoff

Die Steinhoff-Aktie wird auch zum Ende der Handelswoche um die 18 Cent herum gehandelt. Unterdessen gab es am Donnerstag für Anleger mal wieder eine Neuigkeit von der juristischen Front der von einem Milliarden-Bilanzskandal schwer erschütterten Holding-Gesellschaft. Es gibt einen Grund, warum sich beim Aktienkurs trotzdem nicht viel tut.

In Amsterdam hat ein Gericht einem Vergleichsvorschlag zwischen Steinhoff und Gläubigern zugestimmt. Es verbleiben sieben Tage, um Rechtsmittel gegen diese Entscheidung einzulegen. Dass es dazu kommt, ist unwahrscheinlich, weil der Vorschlag zuvor einstimmig angenommen wurde.

Steinhoff-Chef Louis du Preez sagte laut einer Mitteilung des Unternehmens: „Unsere Aufgabe ist zwar noch nicht abgeschlossen, aber dieses Urteil ist ein weiterer wichtiger Meilenstein, um den globalen Rechtsstreit abzuschließen.“

Steinhoff (WKN: A14XB9)

Die Zustimmung galt als Formsache. Alles andere als ein gehobener Daumen vom Gericht wäre demnach eine negative Überraschung gewesen. Die gleichgültige Reaktion der Anleger verwundert insofern nicht. Steinhoff hat Milliarden-Schulden und noch immer sind nicht alle Rechtsstreitigkeiten vom Tisch. DER AKTIONÄR rät vom Kauf der Aktie ab.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Steinhoff A14XB9
NL0011375019
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8