Neustart: Das 100.000 Euro Depot
27.01.2020 Martin Mrowka

Spekulativer AKTIONÄR-Tipp geht auf: "Pandemie-Aktien" explodieren

-%
LAKELAND INDS
Trendthema

Die Ausbreitung des Coronavirus in China hält die Welt in Atem. Rund 2.800 Fälle sind bestätigt, davon rund 50 auch im Ausland. DER AKTIONÄR hat in seiner aktuellen Ausgabe 05/2020 mehrere Unternehmen vorgestellt, die helfen können, die Lage um die neue Lungenkrankheit in den Griff zu bekommen. Die Aktien der Firmen sind in den vergangenen Tagen explodiert. Und nun?

DER AKTIONÄR weist in seiner aktuellen Ausgabe 5/20, die seit Mittwoch-Nacht online ist, darauf hin, dass in der Vergangenheit bei gefährlichen Krankheiten wie Ebola oder SARS potenzielle Helfer-Aktien anspringen. Vor allem US-amerikanische Werte wie Lakeland Industries und Alpha Pro Tech konnten auch diesmal kräftig zulegen, nachdem in den USA die ersten Coronavirus-Patienten registriert wurden.

Die beiden Unternehmen fokussieren sich auf die passende Schutzkleidung (inklusive Mundschutz) und das zugehörige Equipment zum Einsatz gegen Pandemien. In China ist die Ausgabe von Mundschutz übrigens mittlerweile auf 10 Stück pro Familie beschränkt.

Der Impfstoff-Entwickler Novavax schoss in den vergangenen Tagen ebenfalls nach oben. Auch die Aktie der Biotech-Gesellschaft Invovio Pharmaceuticals könnte dem Coronavirus den Kampf ansagen, schrieb Experte Michel Doepke in der vergangenen Woche. Seit dem Empfehlungskurs bei 3,32 Euro ging es bis heute zeitweise auf 6,00 Euro nach oben. Der Wert profitierte zusätzlich von einer Meldung, wonach das in Pennsylvania ansässige Biotechnologie-Unternehmen einen Zuschuss von bis zu 9 Millionen US-Dollar erhalten hat, um einen Impfstoff für den neuen Coronavirus-Stamm 2019-nCoV zu entwickeln.

INOVIO PHARMACEUT... (WKN: A115GK)

Die Kurse der vorgestellten Unternehmen sind in den vergangenen Tagen sprunghaft nach oben geschnellt. Allein am heutigen Montag zogen die Werte zwischen 20 und etwa 40 Prozent an. Das Kurspotenzial nach oben dürfte nun aber äußerst beschränkt sein. Anleger, die dem heißen AKTIONÄR-Tipp folgten, sichern nun besser einen Teil ihrer Gewinne. Dabei sollte auf jeden Fall mit Limits gearbeitet werden, da nur relativ wenige Stücke gehandelt werden. Zukäufe sollten selbst sehr spekulativ eingestellte Zocker lieber zurückstellen.

Auch in der neuen Ausgabe von DER AKTIONÄR, die für Abonnenten ab Mittwoch nach 22 Uhr abrufbar ist, geht die Redaktion nochmals auf die heißen Helfer-Aktien ein. - Nach Klick auf folgenden Button können Sie die aktuelle Ausgabe noch herunterladen:

Direkt zum E-Paper