Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
25.02.2021 Tim Temp

Snap: Kurssprung, Allzeithoch und jetzt?

-%
Snap

Die Snap-Aktie steigt und steigt und steigt. Seit der AKTIONÄR-Empfehlung hat sich der Kurs mehr als vervierfacht. Diese Woche legte Snap noch einen drauf und vollbrachte ein besonders Kunststück. Kann sich die Aktie auch weiterhin der Marktrotation entziehen oder droht ihr bald dasselbe Schicksal?

Die Foto-App Snapchat bleibt erstaunlich widerstandsfähig. Die Aktie trotzt weiterhin der Sektor-Rotation. Viele Corona-Profiteuren verlieren aktuell ordentlich Federn, da die Anleger ihre Gewinne vom Tisch nehmen. Die freien Mittel fließen überwiegend in Old-Economy-Titel.

Snap (WKN: A2DLMS)

Am Dienstag war die Snap-Aktie zunächst ebenfalls von der Umschichtung betroffen. Der Kurs verlor zur Markteröffnung fast acht Prozent. Im Handelsverlauf legte die Aktie eine 180-Grad-Wende hin und gewann vom Tief bis zum Handelsschluss 21 Prozent. Das hohe Handelsvolumen deutet darauf hin, dass Anleger nur auf eine solche Kaufchance gewartet haben. 

Die Aktie überwand mühelos den Widerstand bei 67,40 Dollar und löste ein kurzfristiges technisches Kaufsignal aus. Im Anschluss stellte Snap am Mittwoch ein neues Allzeithoch bei 73,50 Dollar auf. 

Der Aufwärtstrend ist dementsprechend stark ausgeprägt. Technische Indikatoren wie der RSI signalisieren zwar eine erste Überhitzung, allerdings waren diese im historischen Rückblick kein Hindernis für weitere Steigerungen. 

Die Snap-Aktie stellt einen Rekord nach dem nächsten auf. Nach der Empfehlung im April hat sich die Aktie mehr als vervierfacht. DER AKTIONÄR erhöht sein Kursziel auf 100 Euro. Der Stopp wird auf 45 Euro unter den GD50 nachgezogen. Investierte Anleger sollten 30 Prozent Ihrer Gewinne realisieren. 

Buchtipp: No Filter

Die preisgekrönte Reporterin Sarah Frier enthüllt in ihrem Blick hinter die Kulissen, wie Instagram zu einer der kulturell prägendsten Apps des Jahrzehnts wurde. Gegründet im Jahr 2010, zog Instagram zunächst vor allem Kunsthandwerker an, bevor die Plattform den Durchbruch in den Massenmarkt schaffte und eine heute milliardenschwere Industrie schuf – die Influencer. 18 Monate nach dem Start trafen die Gründer die Entscheidung, das Unternehmen an Facebook zu verkaufen. Für die meisten Unternehmen wäre das das Ende der Geschichte, aber für Instagram war es erst der Anfang. Sarah Frier erzählt die fesselnde Geschichte, wie Instagram nicht nur eine neue Branche geschaffen, sondern auch unser Leben verändert hat – und sie tut dies virtuos auf Basis eines in diesem Maße noch nie gewährten Zugangs zu den verschiedenen Protagonisten.

Autoren: Frier, Sarah
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-696-7