Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Siltronic
28.01.2022 Marion Schlegel

Siltronic: Übernahmepläne – war‘s das?

-%
Siltronic

Berichte vom wahrscheinlichen Aus für die Übernahme durch den taiwanischen Halbleiterhersteller Globalwafers haben am Freitagabend die Papiere von Siltronic unter Druck gesetzt. Kurz vor Handelsschluss drehten die zuvor noch klar im Plus gehandelten Papiere ins Minus und schlossen rund zweieinhalb Prozent tiefer.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte zuvor unter Berufung auf mit der Sache vertraute Kreise von den erfolglosen Bemühungen des taiwanischen Konzerns berichtet, den geplanten Deal über 4,4 Milliarden Euro noch zu retten. Bei einem Treffen hinter verschlossenen Türen zwischen der Vorstandsvorsitzenden von Globalwafers, Doris Hsu, und Vertretern des Bundeswirtschaftsministeriums habe der Technologiekonzern die Bedenken der Regierung nicht ausräumen können, hieß es in dem Bericht.

Siltronic (WKN: WAF300)

Am Donnerstag hieß es, Globalwafers bietet der Bundesregierung Zugeständnisse für eine Erlaubnis zur Übernahme des deutschen Konkurrenten Siltronic an. Kurz vor Ablauf der Genehmigungsfrist teilte das Unternehmen am Donnerstag mit: "Durch eine Freigabe unter Bedingungen oder ein Schreiben mit freiwilligen, einseitigen Verpflichtungen seitens Globalwafers bestehen weiterhin rechtliche Optionen, um etwaige Bedenken auszuräumen."

Bereits Mitte Januar hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen über weitreichende Zugeständnisse berichtet. So könne die deutsche Bundesregierung besondere Stimmrechte in Form einer sogenannten Goldenen Aktie erhalten, hieß es. Zudem könnte es Klauseln geben, um den Kauf rückabzuwickeln oder zentrale Teile von Siltronic nachträglich an die Bundesrepublik zu übertragen.

Nun scheint der Deal aber tatsächlich vor dem Aus zu stehen. Sollte die Übernahme tatsächlich platzen, muss das nicht schlecht für die Aktie sein. Das Marktumfeld ist für den Wafer-Hersteller besser denn je und andere Aufkäufer dürften Schlange stehen. Klappt die Übernahme doch, bezahlt GlobalWafers 140 Euro je Aktie. So oder so bleibt die Aktie deshalb ein Kauf.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §85 WpHG: Aktien von Siltronic befinden sich im Real-Depot von DER AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Siltronic - €