9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
27.04.2021 Maximilian Völkl

Siemens-Rivale ABB: Da sind die Zahlen

-%
ABB

Der Industriekonzern ABB blickt auf ein ermutigendes erstes Quartal 2021 zurück. So erhöhte sich der Reingewinn um mehr als einen Drittel und der operative Gewinn gar um mehr als die Hälfte. Für das zweite Quartal wird ein zweistelliges Wachstum prognostiziert.

Konkret legte der Reingewinn um 34 Prozent auf 502 Millionen Dollar (415 Mio Euro) zu, wie ABB am Dienstag mitteilte. Der Gewinnanstieg ist allerdings keine Überraschung mehr, da ABB die Kennzahlen zum ersten Quartal mehrheitlich bereits vor knapp zwei Wochen publiziert und dabei auch die Prognose für das Gesamtjahr 2021 erhöht hatte.

Der Umsatz stieg demnach gegenüber der Vorjahresperiode um 11 Prozent auf 6,90 Milliarden Dollar und der Auftragseingang um sechs Prozent auf 7,76 Milliarden. Auf vergleichbarer Basis waren die Wachstumsraten mit sieben Prozent bzw. einem Prozent allerdings etwas geringer. Der operative Gewinn (EBITA) verbesserte sich markant um 51 Prozent auf 959 Millionen Dollar, wobei die EBITA-Marge um 3,6 Prozentpunkte auf 13,8 Prozent anzog.

Starkes Wachstum erwartet

Für das zweite Quartal wird sowohl für den Auftragseingang als auch für den Umsatz eine Zunahme von über zehn Prozent in Aussicht gestellt, entsprechend der geringen wirtschaftlichen Tätigkeit im zweiten Quartal 2020.

Mitte April hatte ABB die zuvor gemachte Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2021 erhöht. Neu wird ein Umsatzwachstum von rund fünf Prozent oder höher erwartet, zuvor lautete die Prognose auf ein Wachstum des vergleichbaren Umsatzes „weitgehend innerhalb des langfristigen Zielkorridors“ (plus drei bis plus fünf Prozent). Zudem rechnet das Unternehmen für das zweite Halbjahr 2021 mit einer Erholung seines auf die Prozessindustrie bezogenen Geschäfts.

Es läuft bei ABB. Die Aktie notiert auf einem neuen Mehrjahreshoch. Wer investiert ist, kann dabeibleiben. DER AKTIONÄR favorisiert aber in der Branche weiter Siemens - zumal der DAX-Konzern in den ersten drei Monaten 2021 ebenfalls gut abgeschnitten haben dürfte.

Mit Material von dpa-AFX

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von Siemens befinden sich im Hebel-Depot des AKTIONÄR.