Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
01.10.2020 Maximilian Völkl

Siemens: Heute übergibt Joe Kaeser die Macht

-%
Siemens

Mit dem Beginn des neuen Geschäftsjahres am heutigen 1. Oktober setzt sich der Machtwechsel bei Siemens fort. Der mächtige und langjährige Konzernchef Joe Kaeser bleibt zwar formell weiter im Amt. Die operative Verantwortung übernimmt aber sein designierter Nachfolger Roland Busch.

Formell soll der Wechsel dann zur Hauptversammlung im Februar 2021 erfolgen. Mit der Abspaltung von Siemens Energy zu Wochenbeginn hat Kaeser dennoch den letzten großen Schritt bei seinem massiven Umbau getan. „Mit drei leistungsfähigen, fokussierten und selbstständigen Unternehmen sind wir hervorragend für die Zukunft aufgestellt“, sagte Kaeser dazu am Montag.

Busch will nun seine eigenen Vorstellungen einfließen lassen. Vor allem die digitale Transformation dürfte im Mittelpunkt stehen. Allerdings heißt es auch, dass er wieder mehr Verantwortung in die Zentrale verlagern will, nachdem Kaeser den einzelnen Bereichen zuletzt immer mehr Freiraum gegeben hatte.

Siemens (WKN: 723610)

Nach der Abspaltung von Siemens Energy liegt der Fokus bei Siemens auf Digitalen Industrien und Intelligenter Infrastruktur. Hinzu kommt das Zuggeschäft. Damit dürfte der Konglomeratsabschlag sinken, die stärkere Spezialisierung sollte sich auch in den einzelnen Einheiten auszahlen. Die Aktie bleibt für langfristig orientierte Anleger auch unter neuer Führung ein Kauf.