Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Shutterstock
21.09.2021 Maximilian Völkl

Siemens: Deutsche Bank sagt "Kaufen"

-%
Siemens

Nach zahlreichen Rekordhochs innerhalb kurzer Zeit hat der heftige Rücksetzer an den Börsen am Montag auch die Siemens-Aktie belastet. Doch bereits am heutigen Dienstag zählen die Papiere des Industriekonzerns wieder zu den stärksten Werten im DAX. Rückenwind verleiht eine positive Studie der Deutschen Bank.

Die Siemens-Aktie scheine deutlich unterbewertet zu sein, so Analyst Gael de-Bray. Dies sei zwar nicht neu, doch der Markt könnte dem künftig mehr Aufmerksamkeit schenken. Hintergrund: Trotz der nach wie vor bestehenden Konglomerats-Struktur überzeuge Siemens in der neuen Form nun mit operativem und strategischem Momentum.

Trends bei der Digitalisierung und Dekarbonisierung würden zudem mehr Synergien zwischen den verschiedenen Sparten schaffen, so de-Bray weiter. Dank der führenden Position bei Digitalisierung und Automatisierung könnte die Aktie den Konglomeratsabschlag im Lauf der Zeit aufheben. Das Kursziel hob der Experte deshalb von 175 auf 178 Euro an. Langfristig sieht er den Wert sogar näher an 200 Euro. Die Einstufung lautet entsprechend „Buy“.

Siemens (WKN: 723610)

Immer mehr setzt sich an der Börse die Erkenntnis durch, dass Siemens in der aktuellen Struktur mehr wert ist. Vor allem bei den Digitalen Industrien winken weiteres Wachstum und hohe Margen. Die Aktie bleibt ein Basisinvestment. Neue Rekorde sollten bald möglich sein.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Siemens 723610
DE0007236101
- €