7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Börsenmedien AG, SAP
04.03.2021 Laurenz Föhn

SAP: Werden diese Millionen-Abfindungen zum Problem?

-%
SAP

Europas größter Softwarehersteller SAP hat im vergangenen Jahr weite Teile seines Vorstands umgebaut. Jetzt veröffentlichte der Softwarekonzern seinen Geschäftsbericht, aus dem die Kosten für die Umstrukturierungen hervorgehen. SAP-Aktionäre dürften sich sicherlich für die Millionenabfindungen interessieren.

Seit 2014 lenkte Bill McDermott die Geschicke von SAP. Auf ihn folgte das Führungsduo Jennifer Morgan und Christian Klein. Doch Morgan hielt sich dort allerdings nur sechs Monate - seit Mai 2020 ist der 40-jährige Klein alleiniger Chef.

23 Millionen Euro für Abfindungen

Zu ihrem Abgang erhielt die ehemalige Co-Chefin 15 Millionen Euro an Abfindung, wie aus dem veröffentlichten Geschäftsbericht hervorgeht. Zudem verließen die Vorstände Michael Kleinemeier und Stefan Ries den DAX-Konzern. Insgesamt beliefen sich allein die dafür gezahlten Abfindungen für alle drei Vorstandsposten auf mehr als 23 Millionen Euro.

Konzernumbau hält an

Mit den drei Wechseln ist der Umbau des Vorstands allerdings noch nicht abgeschlossen. Im Januar kündigte Klein an, Topmanagerin Julia White von Microsoft in die Chefetage von SAP zu holen. Dafür hat Vertriebschefin Adaire-Fox Martin den Konzern Ende Januar verlassen.

SAP (WKN: 716460)

Die Bereinigung des Vorstands war notwendig. Dass dabei Abfindungen anfallen, liegt in der Natur der Sache. CEO Klein gelang es aber damit den Softwarekonzern innerhalb kürzester Zeit neu aufzustellen. Er treibt den Cloud-Ausbau voran und trimmt den DAX-Konzern auf mehr Kundenzufriedenheit – langfristig wohl die richtige Strategie. 

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8