11.11.2019 Benedikt Kaufmann

SAP: Das ist vom Kapitalmarkttag zu erwarten

-%
SAP
Trendthema

Morgen ist es soweit – am 12. November um 15:30 Uhr startet der „Special Capital Markets Day“ von SAP. Dann will das neue Führungsduo darüber informieren, wie es das Unternehmen künftig führen will. DER AKTIONÄR verrät, was Sie erwarten können.

Insbesondere sollen einige Initiativen vorgestellt werden, die das operative Geschäft stärken sollen. Eine Maßnahme dürften steigende Investitionen in das Kernprodukt sowie in schnellere Entwicklungszyklen werden. Darüber hinaus erwarten Anleger Details, wie die Bruttomarge von 75 Prozent in der Cloud erreicht werden soll.

DER AKTIONÄR erwartet, dass nach der Erhöhung der Ausschüttungen an die Anteilseigner der Fokus auf eine Verbesserung der Profitabilität gerichtet wird. Weitere Übernahmen dürften daher ebenfalls nicht anstehen. Wohl auch ein Verdienst des aktivistischen Investors Elliott. Zudem dürfte klargestellt werden, ob die zusätzlichen 1,5 Milliarden Euro im Rahmen einer Sonderdividende oder eines Aktienrückkaufs an die Aktionäre zurückfließen.

Die SAP-Aktie macht sich unterdessen auf in Richtung eines neuen Allzeithochs. Aktuell liegt es bei 123,00 Euro und nur noch 1,3 Prozent entfernt. Jetzt heißt es auf den neuen Impuls durch den außerordentlichen Kapitalmarkttag zu warten und die Gewinne laufen zu lassen.

SAP (WKN: 716460)