18.08.2017 DER AKTIONÄR

Roboterauto: Nach Nvidia (+570%) und Norcom (+1.000%) jetzt neue Spekulation mit KGV 11

-%
Nvidia
Trendthema

2014 und 2015 ging es mit dem Hersteller langweiliger Grafikkarten, Nvidia, nur seitwärts. Dann setzte Rückenwind durch Künstliche Intelligenz und dem Roboterauto ein. Der AKTIONÄR Hot Stock Report hatte Nvidia aufgrund seiner ersten Erfolge mit Chips für das selbstfahrende Auto vorgestellt. „Ich bin überzeugt: Das Auto der Zukunft ist einer der größten Investmenttrends der nächsten Jahre“, so Söllner. Das Plus seit dieser Empfehlung: 570 Prozent. Nvidia ist mittlerweile teuer mit einem KGV von knapp 40. Doch es gibt eine neue Chance.

KGV 11 und Roboterauto-Fantasie dank Audi, Mercedes und BMW

Ähnlich langweilig wie vor zwei Jahren Nvidia ist eine Aktie, die jetzt neu ins Depot 2030 aufgenommen wurde. Dieser Konzern steht wie damals Nvidia vor ersten großen Erfolgen im Bereich Roboterauto. Audi hat uns auf Nachfrage bestätigt: Im neuen Top-Modell wird auf mehrere Produkte dieser Techfirma gesetzt. Zudem hat nun der Mercedes-Einkaufschef verraten: Beim Thema Roboterauto reden wir mit diesem Lieferanten. Spannend: Die größten Autohersteller der Welt interessieren sich mehr und mehr für diese „neue Nvidia“. Die jüngsten Zahlen waren überraschend stark, der Gewinn wurde auch dank Sondereffekt glatt verdoppelt. Dennoch: Das KGV liegt erst bei 11 – obwohl jetzt der Megatrend Roboterauto (siehe Grafik) massiv Impulse für das operative Geschäft und die Aktie bringen wird.

Mit der „langweiligen“ Nvidia hat der Hot Stock Report seit 2015 über 500 Prozent erzielt. Zeit, auf diesen neuen, ganz ähnlichen „Langweiler“ zu setzen. Alle Infos zu dieser Depotaufnahme, Bitcoin und dem erfolgreichen Depot 2030 lesen Sie im neuen AKTIONÄR Hot Stock Report 33/2017 – hier einfach per Probeabo (gerade 60 % günstiger) testen.