18.10.2019 Andreas Deutsch

ProSiebenSat.1: Gelingt der Aktie das Comeback?

-%
ProSiebenSat.1 Media
Trendthema

Die Aktie des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 kämpft sich Schritt für Schritt zurück. Mittlerweile fehlt nur noch ein Hauch, bis der Titel die Marke von 13 Euro überwindet. Zuletzt profitierte ProSiebenSat.1 von einer Reihe von positiven Analystenkommentaren. Am bullishsten ist JPMorgan. Das Kursziel ist der Knaller.

ProSiebenSat.1-Aktionäre erleben seit Monaten ein Wechselbad der Gefühle. Die Aktie war weg vom Fenster, drehte dann auf, krachte wieder ein. Derzeit erholt sie sich und ist drauf und dran, die 100-Tage-Linie zu überwinden. Ein Break wäre ein bemerkenswertes Kaufsignal.

Die Analysten sind nach wie vor optimistisch für das Münchner Unternehmen. Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung auf „Kaufen“ mit einem Kursziel von 18,20 Euro belassen. ProSiebenSat.1 ist der Favorit von Analyst Richard Eary in der europäischen TV-Branche. Die Bewertung liege unter dem Branchenschnitt.

Auch Christopher Johnen von HSBC stuft den Titel mit „Kaufen“ ein. Allerdings hat er das Kursziel von 17 auf 16,50 Euro gesenkt. Aufgrund eines schwachen Septembers dürften die Werbeerlöse des Medienkonzerns im dritten Quartal um sechs Prozent gesunken sein.

Der größte Bulle unter den Analysten ist nach wie vor Daniel Kerven von JPMorgan. Zwar rechne er für 2019 mit einem stärkeren Rückgang der Werbeeinnahmen als bisher. „Doch die Aktie bietet eine neunprozentige Dividendenrendite.“ Kervens Kursziel: 30 Euro.

ProSiebenSat.1 Media (WKN: PSM777)

ProSiebenSat.1 steht besser da, als es der Aktienkurs widerspiegelt. Das klassische TV-Geschäft läuft solide, das Onlinegeschäft ist innovativ und wächst stark. Zudem ist die Aktie im Peergroup-Vergleich ein Schnäppchen. Spekulativ orientierte Anleger bleiben investiert. Stopp: 9,50 Euro.  

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: ProSiebenSat.1.   

(Mit Material von dpa-AFX)