++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
16.07.2020 Jan Paul Fori

Plug Power: Mit neuen Produkten zu neuen Rekorden?

-%
Plug Power

Der Brennstoffzellenhersteller Plug Power veröffentliche zuletzt bedeutende Neuigkeiten. Demnach verkündete das Unternehmen die Markteinführung neuer Produkte. DER AKTIONÄR verrät die Einzelheiten und zeigt auf, ob die nächste Kursrallye bereits unmittelbar bevorsteht.

Grüne Notstromaggregate 

Der Pressemitteilung zufolge, gab das Unternehmen heute die Markteinführung ihrer GenSure HP (High Power)-Plattform bekannt. Dabei handelt es sich um eine Reihe emissionsfreier, stationärer Brennstoffzellensysteme, die für groß angelegte Backup-Stromanwendungen mit hoher Leistung ausgelegt sind.

Mit der neuen Produktlinie bläst Plug Power auf dem größten Segment, des rund 15 Milliarden Dollar schweren Marktes für stationäre Stromversorgung zum Angriff. Die neue GenSure HP-Plattform bietet dabei eine schnelle und zuverlässig einsetzbare Lösung für leistungshungrige Rechenzentren, Energiespeichersysteme, Mikronetze und andere kommerzielle Einrichtungen. 

Zunächst wird GenSure HP mit Leistungsausgangskonfigurationen von 500 Kilowatt (kW) bis 1,5 Megawatt (MW) erhältlich sein. 

Der Unternehmensberatung McKinsey zufolge benötigen die USA derzeit fast 40 GW Notstromkapazitäten zur Unterstützung von rund 1.800 Datenzentren. Bis 2024 sollen Lösungen auf PEM-Brennstoffzellen-Basis zur Bereitstellung von Backup-Strom in Datenzentren die Kostenparität mit den aktuell verwendeten Dieselmotoren erreichen. 

Diese Generatoren werden mit einer Leistung von 15MW betrieben – und emittieren eine enorme Menge an Lärm und Luftverschmutzung. Die Umstellung auf Brennstoffzellsysteme kommt daher auch der Umwelt zugute. 

Plug Power (WKN: A1JA81)

Nach den Gewinnmitnahmen der vergangenen Handelstage kann die Plug Power-Aktie am Donnerstag wieder leicht zulegen. Aus charttechnischer Sicht gilt es nun die Horizontale bei 9,70 Dollar zu überwinden. Darüber ist der Weg zum Rekordhoch bei 10,49 Dollar frei. Dennoch könnte es nach der starken Kursrallye der vergangenen Monate zu einem weiteren Kursrücksetzer kommen: Wer noch nicht investiert ist, platziert ein Abstauberlimit bei 7,50 Dollar.