Black Friday Rabattcode: BLACK21
Foto: Der Aktionär TV
25.10.2021 Florian Söllner

Pinterest: Jetzt ist die Chance für Facebook und Amazon. Trump-Zock Phunware und Etsy im Check

-%
Facebook

Paypal will doch nicht zuschlagen und die Pinterest-Aktie gibt ihre Gewinne zunächst wieder ab. Doch das beliebte Portal könnte bald ein neues Angebot bekommen – etwa von einem Tech-Riesen, zu dem das Geschäftsmodell deutlich besser passt als zum Payment-Dienstleister.

Sinnvoll für Amazon?

Im neuen AKTIONÄR TV wird darauf eingegangen, dass etwa Facebook Pinterest aus seiner Kriegskasse in Bar bezahlen könnte und Amazon den Kaufpreis von knapp 40 Milliarden Dollar an operativen Cash-Flow einnimmt – Jahr für Jahr. Yahoo!finance schrieb bereits vor zwei Jahren, Pinterest könne ein Übernahmeziel für Big-Tech-Firmen werden. Ein Käufer wie Amazon, könne Pinterest nutzen, um sein Ecosystem zu erweitern.

Amazon.com (WKN: 906866)

Wir hatten bereits im August 2020 an dieser Stelle spekuliert (Schnäppchen Pinterest), dass der Erfolg von Pinterest – die Umsätze stiegen zuletzt um über 100 Prozent – auch Player wie Facebook anlocken könnte. Denn Facebook hat die Strategie großgemacht, aufkeimende Konkurrenten direkt aufzukaufen. Die 2012 für eine Milliarde Dollar gekaufte Plattform Instagram war wie die 2014 für 20 Milliarden geschluckte Whatsapp ein wahrer Glücksgriff.

DreamGrow
Marktanteil Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke rücken wieder in den Fokus. So wird im neuen AKTIONÄR TV auch auf die Trump-Aktie Digital World und den schönen Ausbruch der Aktie des Portals Etsy (Übernahmekandidat?) eingegangen:

Etsy, Pinterest, Facebook

Gratis Leseprobe

Das Depot 2030 des AKTIONÄR Hot Stock Report hat 2020 rund 100 Prozent zugelegt. Mehr Informationen und eine Gratis-Leseprobe erhalten Sie hier.

Start Depot 2030

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Facebook - €
Etsy Incorporated - €
Amazon.com - €

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen
The Four

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0