Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
14.08.2020 Michel Doepke

Novavax: Neuer Treibstoff für die 1.800%-Aktie

-%
NOVAVAX

In Sachen Performance der letzten Monaten stellt Novavax sogar die Aktien der Rivalen BioNTech und Moderna in den Schatten. AKTIONÄR-Leser konnten an der unfassbaren Neubewertung rechtzeitig partizipieren. Seit Erstempfehlung in Ausgabe 06/2020 zu 6,55 Euro (!) beträgt der Kursgewinn derzeit rund 1.800 Prozent. Und Novavax liefert weiteren Kurstreibstoff.

Neuer Deal mit Großbritannien

Wie Novavax am Freitag bekanntgab, will die britische Regierung 60 Millionen Dosen des potenziellen Corona-Impfstoffes NVX-CoV2373 kaufen. Zudem kooperiert der Impfstoff-Spezialist fortan mit der Regierung des Vereinigten Königreiches bei einer klinischen Phase-3-Studie, die noch im dritten Quartal dieses Jahres beginnen soll.

Doch damit nicht genug: Novavax hat eine Partnerschaft mit Fujifilm Diosynth Biotechnologies zur Herstellung der Antigenkomponente von NVX-CoV2373 in Großbritannien geschlossen. Generell wollen die Amerikaner den globalen Märkten zusätzliche Kapazitäten zur Verfügung stellen.

Novavax stellt die Weichen für die Zukunft, wenn der Corona-Impfstoffkandidat NVX-CoV2373 die klinische Entwicklung erfolgreich durchläuft und auch die notwendigen Zulassungen erhält. Doch Novavax ist nicht allein – BioNTech, Moderna oder auch Astrazeneca mit der Universität Oxford forschen intensiv an einem Corona-Impfstoff.

NOVAVAX (WKN: A2PKMZ)

An der Börse findet das Newsfeuerwerk Anklang. Auf der Handelsplattform Tradegate steigt die Novavax-Aktie zur Stunde rund sechs Prozent. In den letzten Tagen hat der Wert nach der unglaublichen Rallye etwas Luft geholt – eine gesunde Entwicklung. Investierte Anleger halten an der Restposition mit einem Stopp bei 87,00 Euro fest.