++ Bitcoin-Boom 2.0: Jetzt einsteigen! ++
10.07.2020 Maximilian Völkl

Nordex springt wieder an - Auftrags-Feuerwerk geht weiter

-%
Nordex

Am Freitag führt die Nordex-Aktie den SDAX an. Grund für den erneuten Kurssprung beim Turbinenbauer ist ein neuer Großauftrag, der diesmal aus Spanien kommt. Die Aktie könnte damit die jüngste Konsolidierung beenden und nähert sich wieder der 10-Euro-Marke.

Nordex liefert Turbinen mit einem Volumen von 312 Megawatt für den Windpark „Gecama“ des israelischen Versorgers Enlight Renewable Energy in der spanischen Region Kastilien-La Mancha. Der Turbinenbauer installiert dabei Turbinen der neuen Generation Delta4000. Hinzu kommt ein Service-Vertrag über 20 Jahre.

„Es freut uns, dass wir mit unserer Technologie in einem weiteren Projekt einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der Windenergie in Spanien leisten können. Gern unterstützen wir Enlight bei ihrem ersten Windprojekt im Land und freuen uns, dass sich Israels größter Windparkentwickler und -betreiber für Anlagen der Delta4000-Serie entschieden hat“, sagte Nordex-Vertriebsvorstand Patxi Landa.

Nordex (WKN: A0D655)

Mit dem neuen Großauftrag füllen sich die Auftragsbücher weiter. Nordex muss nun beweisen, dass diese in profitable Umsätze umgewandelt werden können. Erst dann dürfte die Aktie nachhaltig nach oben ausbrechen. Spekulative Anleger können darauf setzen. Zweistellige Kurse könnten bereits zeitnah möglich sein, nachdem die Unterstützung im Bereich 8,50 Euro gehalten hat.