Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Shutterstock
14.10.2021 Michel Doepke

Nordex-Aktie dreht wieder auf: Das macht Mut

-%
Nordex

Der Windkraftanlagenbauer Nordex hat im dritten Quartal Aufträge von insgesamt rund 1,8 Gigawatt für sich gewonnen. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum entspricht dies einer Steigerung von fast der Hälfte, wie das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Unter den Marktteilnehmern kommen die Zahlen gut an.

Die Zahl der Windanlagen stieg dabei von 271 auf nun 389. Der größte Auftrag kam aus Australien. Das dortige Projekt MacIntyre kommt den Angaben nach auf eine Nennleistung von 923 Megawatt. Darüber hinaus erhielt Nordex Aufträge aus elf weiteren europäischen Ländern, unter anderem aus Deutschland, Frankreich und der Ukraine.

Kaufempfehlung bestätigt

Die Investmentbank Jefferies hat die Einstufung für Nordex auf "Buy" mit einem Kursziel von 25 Euro belassen. Der Hersteller von Windkraftanlagen habe für das dritte Quartal eine solide Auftragslage vorgewiesen, schrieb Analyst Constantin Hesse in einer ersten Reaktion am Donnerstag.

Nordex (WKN: A0D655)

Die Auftragslage bei Nordex stimmt optimistisch. Allerdings ist und bleibt die Marge beim Windkraft-Unternehmen der Knackpunkt. Trotz des heutigen Kurssprungs von rund drei Prozent sollten Anleger vorerst weiter an der Seitenlinie bleiben. Watchlist!

(Mit Material von dpa-AFX)