Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Shutterstock
19.11.2021 Carsten Kaletta

Mynaric mit frischer Cathie-Wood-Fantasie

-%
Mynaric AG

Mynaric hat jüngst mit seinem Börsengang – im Rahmen eines Zweitlistings – an der Wall Street für Schlagzeilen gesorgt. Der deutsche Spezialist für Laserkommunikation konnte dabei durchaus namhafte Investoren gewinnen. Und bereits Anfang des Monats hat das 2009 gegründete Unternehmen mit einem Deal positive Schlagzeilen gemacht.

Laut Bloomberg gehören der aus Deutschland stammende Paypal-Mitgründer Peter Thiel sowie Tinder-Gründer Justin Mateen zu denen, die Aktien beim 66 Millionen Dollar Börsengang von Mynaric erworben haben. Und auch keine Geringere als Star-Investorin Cathie Woods sei mit an Bord gekommen, heißt es weiter.

Hintergrund: Mynaric hat sich auf laserbasierte Technologien für die Übertragung von Daten im Weltraum – beispielsweise über Satelliten – spezialisiert. In Deutschland ist das bei München ansässige Unternehmen schon seit Jahren börsennotiert. Das Geld aus dem aktuellen US-Börsengang will Mynaric in neue Produkte und den Ausbau der Kapazitäten investieren.

Überdies sorgte das Unternehmen zuletzt mit einem guten Deal für Furore. Konkret hat man mit Rüstungskonzern Northrop Grumman einen Vertrag über 35 Millionen Dollar geschlossen. Der US-Verteidigungsgigant will die Mynaric-Produkte bei künftigen Projekten im Rahmen von staatlichen Raumfahrt-Programmen nutzen.

Mynaric AG (WKN: A0JCY1)

Weltraum-Projekte und -Technik sind sicherlich ein spannendes, aber auch recht spekulatives Zukunftsfeld. Wer bereits bei Mynaric investiert ist, kann dabeibleiben und lässt die Gewinne laufen. Ein Neu-Einstieg drängt sich angesichts des aktuell negativen Chartbilds (siehe oben) allerdings nicht auf. Der Kurs ist am GD200 gescheitert. DER AKTIONÄR behält den Titel aber im Auge.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Mynaric AG - €