Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
14.05.2021 Carsten Kaletta

LVMH-Aktie: Noch ordentlich Luft nach oben

-%
LVMH

Luxus ist nach der langen, entbehrungsreichen Pandemie-Zeit absolut en vogue. Das hat sich auch eindrucksvoll in den Quartalszahlen der (französischen) Luxux-Giganten niedergeschlagen. Für Marktführer und AKTIONÄR-Empfehlung LVMH bringt ein aktuelles Analysten-Votum erneut Optimismus zum Ausdruck – trotz der Kursrallye in den vergangenen Monaten. Die Aktie kann davon heute profitieren.

Konkret: Goldman Sachs hat das Kursziel für LVMH von 660 auf 700 Euro erhöht und die Kauf-Empfehlung bestätigt. Demnach hat die Aktie der französischen Nummer 1 im Luxusgüter-Markt noch ein Potenzial von mehr als zwölf Prozent – ausgehend vom aktuellen Kursniveau.

Das Investieren in zukünftiges Wachstum habe unverändert Vorrang für den Luxusgüter-Giganten. Und: Am Markt werde das Potenzial der wichtigen Marke Louis Vuitton noch nicht hinreichend gewürdigt, so die Goldman-Sachs-Analysten.

Und gerade im Wachstumsmarkt China hat Louis Vuitton großes Potenzial. Der Umsatz im Segment Luxuslederwaren beträgt 2021 im Reich der Mitte laut statista etwa 7,3 Milliarden Euro. Die Statistiker prognostizieren, dass im Jahr 2025 dort ein Marktvolumen von 9,6 Milliarden erreicht wird, dies entspricht einem jährlichen Umsatzwachstum von rund sieben Prozent.

Und laut einer Analyse der Unternehmensberatung Bain &Company ist das Reich der Mitte zudem auf dem besten Wege bis 2025 den größten Anteil des globalen Luxusmarktes für sich zu beanspruchen. Kein Wunder: So wird die Gruppe der wohlhabenden Chinesen, die in Sachen Luxus wenig aufs Geld achtet, zunehmend größer.

Die LVMH-Aktie gewinnt am Freitag etwas mehr als ein Prozent und notiert bei 623,00 Euro. Damit ist das Allzeithoch von 639,90 Euro in Reichweite.

LVMH (WKN: 853292)

Auch DER AKTIONÄR ist weiterhin positiv für LVMH gestimmt. So dürfte 2021 ein neues Rekord-Jahr für das Luxusgüter-Segment werden. Zudem ist das französische Unternehmen als Marktführer in einer solch starken Position, dass sich der Vorsprung gegenüber der Konkurrent weiter ausbauen lassen dürfte. Und auch die Bewertung lässt noch Luft nach oben: Während LVMH mit einem 2021er-KGV von 38 bewertet wird, liegt die entsprechende Kennziffer der Konkurrenten Richemont mit 63 beziehungsweise Hermès mit 61 deutlich höher. Kurzum: Investierte Anleger lassen die Gewinne weiter laufen. Kursziel: 660 Euro.