+++ 10 Top-Optionsscheine mit 100% +++
13.07.2020 Thorsten Küfner

Update Lufthansa: Es bleibt kritisch

-%
Deutsche Lufthansa

Mit der Aktie der Lufthansa ging es in den vergangenen Wochen wieder bergab. Am Freitag rutschte der Kurs der Kranich-Airline kurzfristig auch noch unter den Unterstützungsbereich bei 8,50 Euro, wodurch sich das Chartbild weiter eingetrübt hat. Zum Glück für die Lufthansa-Aktionäre konnte diese Marke wieder zurückerobert werden, doch es bleibt schwierig.

So laufen nahezu Tag für Tag kritische Analystenkommentare über die Nachrichtenticker. So hat sich heute etwa wieder die Credit Suisse gemeldet. Sie stuft die MDAX-Titel unverändert mit "Underperform" ein - was derzeit auch der Ansicht der Mehrheit der Experten entspricht. Darüber hinaus wurde das Kursziel von 6,25 auf 5,44 Euro gekappt.

Analyst Neil Glynn geht davon aus, dass es Schwierigkeiten bei der Senkung der Personalkosten geben dürfte, welche dann auch noch im kommenden Jahr das Konzernergebnis belasten werden. Durch die im Branchenvergleich relativ hohen Kosten steigt laut Glynn zudem das Risiko einer geringeren Wettbewerbsfähigkeit der Lufthansa und ihrer Töchter. 

Lufthansa in Euro
Bloomberg

Dank der allgemein guten Stimmung an den Märkten konnte die Aktie vormittags zumindest wieder etwas zulegen und einen kleinen Puffer bis zur Marke von 8,50 Euro aufbauen. Dennoch bleibt das Chartbild nach wie vor alles andere als einladend. DER AKTIONÄR ist auch deshalb für die Lufthansa eher zurückhaltend gestimmt. Anleger sollten vorerst weiterhin an der Seitenlinie verharren. 

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.