Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Lucid Motors
26.07.2021 Jan Paul Fóri

Lucid Motors: Jetzt ist es offiziell

-%
CHURCHILL CAP.IV ...

Der Name Churchill Capital Corp IV ist seit dem Wochenauftakt Geschichte: Offiziell firmiert sowohl das Unternehmen als auch die Aktie ab dem heutigen Handelstag unter der Bezeichnung Lucid Group Inc samt neuem Ticker-Symbol. Zudem wurde dem aufstrebendem E-Autobauer und Tesla-Wettbewerber am Montag eine traditionsreiche Aufgabe zu teil.

Mit dem neuen Namen ging auch der Wechsel des Ticker-Symbols von CCIV in LCID einher. Zudem hat das Lucid-Managementteam am Montag die Opening-Bell an der Nasdaq geläutet, um den Abschluss der Fusion mit dem Spac Churchill Capital Corp IV und den ersten Handelstag der Aktie unter dem Namen Lucid Group zu feiern. Dieser Brauch hat eine lange Tradition bei Unternehmen, die neu an die Börse gehen. 

Zahlreiche Vorbestellungen 

Neben der Umfirmierung dürfte jedoch vor allem der bald geplante Produktionsstart des E-Autos Lucid Air im Fokus der Anleger stehen. Bisher hat das Unternehmen laut eigenen Angaben bereits mehr als 11.000 kostenpflichtige Vorbestellungen für den Wagen erhalten. Der Basispreis des Stromers erstreckt sich dabei je nach Ausstattungsvariante von 69.900 bis 131.500 Dollar. 

Lucid will mit den ersten Auslieferungen der Luxus-Limousine noch im zweiten Halbjahr 2021 beginnen und damit den Angriff auf Tesla einläuten. Dabei soll sich die Zahl der ausgelieferten Lucid Air Modelle von 20.000 Stück im Jahr 2022 auf 41.000 Stück im Jahr 2024 binnen zwei Jahren nach Prognosen des Konzerns mehr als verdoppeln. Zudem setzt das Unternehmen ausschließlich auf den Erfolg margenstarker Oberklassefahrzeuge und will in den kommenden Jahren weitere Modelle, wie beispielsweise den SUV Gravity ab 2023, im Luxus-Segment etablieren. 

Sprudelnde Gewinne erwartet

Ebenfalls optimistisch ist der E-Autobauer in Bezug auf die erwartete Gewinnentwicklung: Während 2022 noch ein negatives EBITDA von knapp 1,1 Milliarden Dollar prognostiziert wird, soll hier 2025 bereits ein Plus von mehr als 1,6 Milliarden Dollar stehen. Im gleichen Zeitraum wird eine Verbesserung des Free-Cash-Flows von minus 2,8 Milliarden Dollar auf plus 321 Millionen Dollar angestrebt. 

Churchill Capital IV (WKN: A2QAZC)

Der erste Handelstag unter neuem Namen dürfte ein Erfolg werden: Im frühen Handel kletterte die Lucid-Aktie um knapp sechs Prozent auf 24,25 Dollar. Aus Sicht des AKTIONÄR zählt Lucid Motors derzeit zu den spannendsten Storys am EV-Markt. Wer das Einzelaktienrisiko streuen will, kann auf den E-Mobilität Newcomer Index setzen. Mehr Informationen dazu hier.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.