03.09.2019 Florian Söllner

BMW und VW holen 2020 Tesla ein – und sorgen für Gewinnsprung bei Elektroauto-Profiteur Samsung SDI

-%
Samsung SDI
Trendthema

Für US-Starinvestor Rajiv Jain ist klar: „Die Deutschen sind Tesla technisch weit voraus, sie müssen aber endlich mit der Massenfertigung von Elektroautos anfangen. Volkswagen und BMW werden Tesla einholen, da besteht für mich kein Zweifel“, so der Gründer von G0G Partners gegenüber dem Manager Magazin.

Gewinnsprung ab 2020

Die Massenfertigung von Elektroautos Made in Germany beginnt. Ein großer Profiteur der Elektroauto-Offensive von BMW und VW ist die Depot-2030-Aktie Samsung SDI. Jetzt melden sich die Analysten von Mirae Asset Dawoo zu Wort. Zwar gebe es rückläufige Entwicklungen des E-Auto-Marktes, aber gerade in Europa gewinne der Absatz an Dynamik. Hier seien die meisten der SDI-Kunden präsent. Daher werde das Elektroautobatteriesegment nach Anlaufverlusten von 8,2 Milliarden KRW 2020 den Break-even schaffen und einen Gewinn von 23,8 Milliarden KRW (18 Millionen Euro) ermöglichen. Grund für das Erwachen der europäischen Autobranche sind ab 2020 geltende strenge Flottenemissionsvorgaben, die nur dank Batterie-Autos erreicht werden können.

Der AKTIONÄR Hot Stock Report setzt nach Gesprächen mit BMW darauf, dass in den nächsten Jahren massiv SDI-Batterien abgerufen werden. Die aktuelle Chart-Einschätzung von heute sehen Sie im neuen AKTIONÄR TV:


.