20.02.2012 Norbert Sesselmann

Karnevalstimmung an der Börse: Allianz und Commerzbank öffnen Bücher

-%
DAX
Trendthema

Einige DAX-Unternehmen haben es bereits getan, fünf Weitere werden diese Woche folgen. Es geht um die Veröffentlichung der Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr 2011. Im Mittelpunkt dürften die Commerzbank und Allianz stehen.

Ring frei für die Zahlenwoche im DAX: Nachdem sich die US-Quartalssaison dem Ende neigt (und übrigens in keinster Weise enttäuscht hat), werden in dieser Woche hierzulande fünf DAX-Konzerne ihren Geschäftsbericht vorlegen. Was können Anleger erwarten? Der AKTONÄR gibt einen Überblick.

Commerzbank: Zahlen am Donnerstag

Die Commerzbank wird kommenden Donnerstag das Jahresergebnis 2011 und damit einen Milliardengewinn vermelden. Gemäß den vorläufigen Zahlen geht die angeschlagene Bank von 1,6 Milliarden Euro Nettogewinn aus, was einem Plus von rund 200 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr entsprechen würde. Der Haken dabei: Der Gewinn ist extrem auf Kante genäht. Ein Unsicherheitsfaktor bleibt Griechenland. Die Commerzbank dürfte heute auch mit Spannung nach Brüssel blicken. Heute soll nämlich ein weiteres Hilfspaket für Griechenland vereinbart werden.

Auch die Allianz, BASF, Fresenius und Fresenius Medical Care (FMC) werden in der laufenden Woche ihre Zahlen vorlegen. Das erwarten die Analysten:

Veröffentlichung Unternehmen Gewinn je Aktie 11e Veränderung zum Vorjahr
Dienstag Fresenius 4,61 13%
Dienstag FMC 3,55 16%
Donnerstag Allianz 7,22 -36%
Donnerstag Commerzbank 0,19 -80%
Freitag BASF 6,26 9%

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte:

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0