Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Solar
22.10.2021 Maximilian Völkl

JinkoSolar: Die Zweifel bleiben

-%
Jinkosolar

Die Aktie von JinkoSolar hat zuletzt vom verbesserten Branchenumfeld für Solaraktien profitiert und sich deutlich von den vorherigen Tiefs gelöst. Angesichts von Energiekrise und ambitionierten Ausbauzielen weltweit sind die Aussichten für den Modulhersteller eigentlich gut. Dennoch zeigen sich die Experten nach wie vor mehrheitlich skeptisch.

Acht Analysten haben laut der Nachrichtenagentur Bloomberg seit den Zahlen vor gut einem Monat ihre Einschätzung für JinkoSolar überarbeitet. Lediglich zwei raten zum Kauf, dem stehen drei Verkaufsempfehlungen gegenüber. Drei Mal lautet das Votum zudem „Halten“. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 42,78 Dollar und damit satte 25 Prozent unter dem derzeitigen Kursniveau.

Allerdings scheiden sich bei JinkoSolar nach wie vor die Geister, die Kursziele gehen massiv auseinander. Während etwa der bekannte Solar-Bär Gordon Johnson einen regelrechten Crash der Aktie erwartet und das Kursziel auf lediglich 9,23 Dollar beziffert, hat sich Jefferies auf Seiten der Bullen mit einem fairen Wert von 80,20 Dollar weit aus dem Fenster gelehnt.

Jinkosolar (WKN: A0Q87R)

Die deutlich unterschiedlichen Einschätzungen zu JinkoSolar sprechen Bände. Risiken wie der Chipmangel, die allgemeine China-Aversion von Anlegern oder der Zollstreit mit den USA auf der einen Seite sowie eine starke Marktposition und glänzende Branchenaussichten auf der anderen Seite sorgen bei der Aktie immer wieder für hohe Ausschläge. Doch aktuell stimmt der Trend. Anleger setzen deshalb weiter auf steigende Kurse.

Wem die Volatilität bei JinkoSolar zu hoch ist und wer das Risiko in der Solarbranche auf mehrere Schultern verteilen will, greift dagegen zum Solar Top 10 Index.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Die Börsen­medien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsen­medien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Jinkosolar - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6