Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
Foto: Börsenmedien AG
09.04.2020 Marion Schlegel

Infineon: Das ist stark!

-%
Infineon Technologies

Die Aktien von Infineon haben am Donnerstag an die starke Kurserholung der vergangenen Tage angeknüpft. Der Kurs des Herstellers von Halbleitern klettert derzeit um weitere 4,9 Prozent auf 16,57 Euro nach oben und hat somit mehr als die Hälfte der während des Börsen-Crash erlittenen Verluste wieder aufgeholt. Damit ist Infineon auch hinter MTU Aero Engines derzeit der zweitbeste Wert des Tages im DAX.

Als Kurstreiber erwies sich zuletzt die endgültige Genehmigung für die Übernahme von Cypress Semiconductor. Analyst David Mulholland von UBS bezifferte die Synergien dieses Deals auf 1,35 bis 1,50 Euro je Infineon-Aktie. Dieses berücksichtigt, werde das Papier mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 10 bis 11 bewertet. Das sei "attraktiv für eine Aktie mit einigen der größten strukturellen Kurstreibern im Sektor". Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Infineon auf "Buy" mit einem Kursziel von 22 Euro belassen.

Infineon Technologies (WKN: 623100)

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Infineon auf "Outperform" mit einem Kursziel von 24 Euro belassen. Derzeit lasse sich nicht sagen, wie schwach die Nachfrage sein werde und wann sie sich erholen werde, schrieb Analyst Mark Li in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Experte stellt sich auf eine langsamere Erholung ein, auch weil die Nachfrage aus dem Auto- und Industriesektor spätzyklischer Natur sei. Am Trend hin zu mehr Elektrifizierung werde sich aber nichts ändern und Konjunkturanreize der Regierung könnten stützen.

Der Aktie von Infineon ist mit dem jüngsten weiteren Anstieg der Sprung über das Zwischenhoch bei 14,56 Euro gelungen und damit ein positives charttechnisches Signal. DER AKTIONÄR bleibt ganz klar zuversichtlich gestimmt. Die nächste wichtige charttechnische Hürde wartet nun in Form der 200-Tage-Linie bei knapp 18 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0