Die Comebacks nach Corona
25.01.2021 Leon Müller

Goldman Sachs nimmt sich Gaming vor: So schneiden Glu Mobile, Activision, Eletronic Arts & Co ab

-%
Glu Mobile

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat sich zu Beginn der neuen Woche die Gaming-Branche näher angeschaut. Was können Anleger von Titeln wie Electronic Arts, Activision Blizzard, Glu Mobile & Co erwarten? Einer der Titel schafft es jedenfalls auf die legendäre Conviction Buy-List der Amerikaner. Ein Überblick.

Mit Ausbruch der Corona-Pandemie vor einem Jahr bekam die Gaming-Branche Rückenwind. Mehr Homeoffice, mehr Zeit zu Hause, mehr Zeit zum Spielen. Gaming-Aktien haben ein bewegtes Jahr hinter sich, wie nachstehender Chart zeigt.

Electronic Arts (WKN: 878372)

Jetzt hat sich die US-Investmentbank Goldman Sachs die einzelnen Branchenmitglieder angeschaut.

Unternehmen Einschätzung Kursziel
Electronic Arts Buy 170 USD
Take Two Interactive Buy 234 USD
Activision Blizzard Buy (Conviction Buy List) 110 USD (zuvor 80)
Ubisoft Neutral 85 USD (zuvor 78)
Glu Mobile Neutral (zuvor Buy) 10,40 USD (zuvor 10,90)

Auf der Conviction Buy List landet Activision Blizzard. Goldman sieht den fairen Wert bei 110 US-Dollar. Am Freitag ging die Aktie bei 94,43 US-Dollar aus dem Handel. Gesenkt wurde der Daumen hingegen für die Aktie von Glu Mobile. Zuvor eine Kaufempfehlung, bewertet Goldman das Unternehmen nun mit "Neutral". Das Kursziel wurde leicht von 10,90 US-Dollar auf 10,40 US-Dollar gesenkt. Schlusskurs am Freitag: 9,92 US-Dollar.

DER AKTIONÄR setzt mit Zynga auf weiteres Wachstum der Gaming-Branche in seinem AKTIONÄR-Depot. Zynga wurde Anfang Juli 2020 ins Depot aufgenommen und notiert seither nahezu unverändert. Weitere Informationen zum Goldman-Branchen-Roundup folgen im Laufe des Tages.