Bullish - jetzt kaufen!
Foto: Shutterstock
23.04.2021 Andreas Deutsch

"Gefährliche Worte": Cathie Wood bleibt bullish – und schlägt bei diesen Aktien zu

-%
ARK ETF TR.-INNOV...

Ihr Flaggschiff-Fonds Ark Innovation ETF hat in den vergangenen Wochen kräftig Federn lassen müssen: Seit dem Hoch hat der aktiv gemanagte Indexfonds 23 Prozent an Performance eingebüßt. Doch Cathie Wood, für viele die "beste Investorin der Welt", kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken: Die 65-Jährige hat wieder gekauft.

Neue Positionen im Ark Innovation sind unter anderem TuSimple, Opendoor Technologies, Jaws Spitfire Acquisition Company und Beam Therapeutics.

Foto: Shutterstock
Cathie Wood ist der Top-Star an der Wall Street.

TuSimple ist ein Start-up, das sich auf selbstfahrende Lkws spezialisiert hat. Das Unternehmen feierte vor wenigen Tagen sein Börsendebüt an der Nasdaq. Opendoor Technologies ist eine Immobilien-Plattform. Jaws Spitfire Acquisition ist ein SPAC, bei dem Tennisstar Serena Williams mit an Bord ist. Beam Therapeutics konzentriert sich auf die Entwicklung genetischer Präzisionsmedizin.

Opendoor Technolo... (ISIN: US6837121036)

Mit den Zukäufen unterstreicht Wood einmal mehr ihre bullishe Grundhaltung. "'Dieses Mal ist es anders‘ sind gefährliche Worte bei der Prognose von Märkten", kommentierte die Star-Fondsmanagerin vor wenigen Tagen auf Twitter. "Die meisten Analysten orientieren sich an der Geschichte nach dem Zweiten Weltkrieg. Auf dieser Basis war der Aktienmarkt im Verhältnis zum BIP noch nie höher. Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts war die Bewertung jedoch zwei- bis dreimal höher."

ARK ETF TR.-INNOV... (WKN: A14Y8H)

Trotz aktueller Schwächephase: Cathie Woods außergewöhnliches Investmenttalent ist unbestritten. Auf Sicht von fünf Jahren hat der ARK Innovation ETF 515 Prozent zugelegt. Der S&P 500 hat sich in diesem Zeitraum lediglich verdoppelt. Der Fokus auf spekulative, teils hoch bewertete Aktien macht den Fonds aber schwankungsanfällig. So wurde der vom AKTIONÄR in Ausgabe 16 empfohlene Call-Optionsschein (MA6AKF) am Donnerstag unglücklich ausgestoppt.