Neustart: Das 100.000 Euro Depot
10.02.2020 Thorsten Küfner

Gazprom: 73 Prozent Kurspotenzial

-%
Gazprom
Trendthema

Die Aktie von Gazprom hängt aufgrund der anhaltend schwachen Öl- und Gaspreise nach wie vor in der Konsolidierungsphase fest. Doch gerade diese charttechnisch schwächere Phase ist für einige Experten gerade eine optimale Einstiegsgelegenheit.

So haben die Experten der Sberbank die Gazprom-Papiere erneut näher unter die Lupe genommen. Nachdem die Anteilscheine des weltgrößten Erdgasproduzenten zuletzt noch mit „Halten“ eingestuft wurden, lautet das heute veröffentlichte neue Anlagevotum jetzt „Buy“. Darüber hinaus hob Analyst Andrey Gromadin das Kursziel von 8,00 auf 11,00 Dollar an, was stattliche 57 Prozent über dem aktuellen Kursniveau (knapp 7,00 Dollar) liegt.

Noch größeres Kurspotenzial sieht indes Morgan-Stanley-Experte Igor Kuzmin. Er stuft die Dividendenperle in seiner neuesten Studie unverändert mit „Overweight“ ein und sieht den fairen Wert weiterhin bei 12,10 Dollar, was satte 73 Prozent Aufwärtspotenzial ergibt.

Gazprom (WKN: 903276)

Auch DER AKTIONÄR hält die Gazprom-Aktie weiterhin für unterbewertet. Die enorm starke Marktstellung, die hohen Gasreserven und das strategisch wichtige Pipelinenetz spiegeln sich in der aktuellen Bewertung – ein 2020er-KGV von 5 und ein KBV von 0,4 – in keinster Weise wider. Mutige Anleger können zugreifen, der Stopp sollte bei 5,60 Euro belassen werden.