++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
09.07.2020 Jochen Kauper

Ferrari-Aktie: Neues Potenzial durch neuen SUV - Kursziel rauf!

-%
Ferrari

Die Aktie von Ferrari hat die Corona-Krise längst hinter sich gelassen. Im Vergleich zu vielen anderen Automobil-Herstellern notiert das Papier nahe dem Allzeithoch. Mit dem neuen SUV will Ferrari neuen Kunden gewinnen.

Die Ferrari-Aktie schien von Anfang an der Krise in der Automobilbranche durch die Corona-Pandemie trotzen zu wollen. Zwar musste auch Ferrari die Produktion für einige Wochen herunterfahren und die Prognose für das Gesamtjahr nach unten anpassen, jedoch kam der Hersteller von Luxusautos weitaus besser durch die Krise als die Konkurrenz.

corporate.ferrari.com

Ferrari will mit dem neuen SUV Purosangue will Ferrari ab 2022 weitere Kundengruppen dazu gewinnen. Darüber hinaus könnte der Purosangue dazu beitragen, dass Ferrari seine Position im wichtigsten Absatzmarkt der Welt China stärkt,

autotimenews.com

Die Ferrari-Aktie ist nicht billig. 29 Milliarden Euro Börsenwert bei einem Umsatz von rund 4,0 Milliarden Euro im Jahr 2020. Macht ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von sportlichen 7,3. VW kommt auf 0,4. Immerhin hat VW auch die Sportwagentochter Porsche sowie die Premiummarke Audi im Portfolio. Das KGV der Ferrari-Aktie für 2021 beträgt 39. Jedoch: Die Aktie zeigte in den letzten Monaten – vor allem in der Corona-Krise  eine enorme Relative Stärke. Kein Wunder: Ferrari hat einen großen Vorteil: Ferraris Zielgruppe ist bereit, einen extrem hohen Preis für ein besonders exklusives Produkt zu bezahlen. Die Luxus-Schlitten werden viele Monate im Voraus bestellt. Unter dem Strich verdient Ferrari dadurch üppige Margen. RBC-Analyst Tom Narayan geht davon aus, dass Ferrari mit dem neuen SUV im Portfolio die Chance hat, mit dem daraus resultierenden höheren Produktionsniveau eine eindrucksvolle Kapitalrendite (ROIC) von 33 Prozent zu erzielen. Narayan sieht für die Ferrari-Aktie Potenzial bis 200 Euro.

Ferrari (WKN: A2ACKK)

Kursziel rauf

Auch DER AKTIONÄR erhöht aufgrund der Relativen Stärke der Ferrari-Aktie in den letzten Wochen sowie des neuen SUVs, mit dem der Luxusauto-Hersteller eine neue Kundengruppe erschließen könnte, das Kursziel von 175,00 Euro auf 190,00 Euro.