Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Shutterstock
19.11.2021 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Wird das die Lösung?

-%
Deutsche Telekom

Die Aktie der Deutschen Telekom setzt ihre Talfahrt am Freitag fort. Damit ist die Euphorie, die nach der Veröffentlichung der Zahlen und der Anhebung der Dividenden eingesetzt hatte, bereits wieder verflogen. Derweil gibt es neue Gerüchte um die Problemtochter T-Systems, hier scheint nun auch ein Verkauf möglich.

Laut einem Bericht des Manager Magazin könnten bereits im Februar erste Gespräche mit potenziellen Käufern geführt werden. Bis September soll es demnach zum Abschluss kommen. Einfach wird eine Lösung aber nicht zu finden sein. Aufgrund zahlreicher Staatsaufträge könnte es Probleme geben, wenn ein Käufer etwa nicht aus der EU stamme.

Ein T-Systems-Sprecher sagte zur Nachrichtenagentur Reuters zwar, dass man auch andere Optionen prüfe. Klar ist, dass eine Lösung überfällig ist. 2020 hat die Sparte 650 Millionen Euro Minus eingefahren. Dabei macht sie nur einen Umsatz von 4,2 Milliarden Euro.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

Anleger brauchen bei der T-Aktie weiterhin viel Geduld. Langfristig verspricht die attraktive Bewertung aber unverändert deutlich höhere Kurse. Konservative Anleger bleiben nach wie vor an Bord.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Deutsche Telekom.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien der Deutschen Telekom befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8