12.09.2019 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Keine Angst vor 1&1 Drillisch!

-%
Deutsche Telekom
Trendthema

Die Aktie der Deutschen Telekom kann sich am Donnerstag im freundlichen Marktumfeld wieder von der 15-Euro-Marke nach oben lösen. Schwung liefert eine Studie der Exane BNP. Demnach halten sich die Auswirkungen auf den Wettbewerb im Mobilfunkgeschäft durch den Netzaufbau des Neueinsteigers 1&1 Drillisch in Grenzen.

Der jüngste Hype wegen des Neueinstiegs von Drillisch führe zu weit, so Exane-Experte Joshua Mills. Der Aufbau der Infrastruktur zehre stark an der Rendite von Drillisch und werde Zeit in Anspruch nehmen. Die Aktie des MDAX-Konzerns stuft er deshalb mit „Underperform“ ein.

Mills hält es jedoch für unwahrscheinlich, dass Drillisch die Preisentwicklung in Deutschland stärker durchschütteln wird. Diese Erkenntnis sei positiv für die Platzhirsche. In seiner Branchenstudie stuft er die Deutsche Telekom dennoch lediglich auf „Neutral“ ein. Als Outperformer nennt er Telefónica Deutschland und Vodafone.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

Mit den Kursgewinnen vom Donnerstag könnte die T-Aktie einen neuen Anlauf auf das Jahreshoch bei 15,88 Euro nehmen. Für konservative Anleger bleibt die Aktie vor allem auch dank der hohen Dividendenrendite von knapp fünf Prozent interessant.