Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Shutterstock
08.12.2021 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Besser als die Konkurrenz

-%
Deutsche Telekom

Im aufgehellten Marktumfeld hat die Aktie der Deutschen Telekom endlich eine erste Gegenbewegung nach dem massiven Abverkauf der vergangenen Monate gezeigt. Bis zum Mehrjahreshoch ist noch immer viel Luft, von Seiten der Analysten gibt es aber erneut Rückenwind für den Magenta-Konzern.

Die Aussichten für die europäischen Telekomkonzerne seien gut, so Jefferies-Experte Jerry Dellis. Die Umsatztrends würden Mut machen, die Restrukturierungsmaßnahmen sicherten gegen den Inflationsdruck ab und die hohen Dividenden seien durch Gewinn gedeckt. Dellis zählt die Telekom neben der BT Group und Vantage Towers zu seinen Branchenfavoriten.

Klar ist aber auch: Die Kursziele der Analysten liegen derzeit immer wieder über dem Kursniveau. An der Börse spiegelt sich das allerdings kaum wider. Nachdem die Aktie von Oktober 2020 bis August dieses Jahres noch gut lief, ging es seitdem bergab. Das Mehrjahreshoch ist mehr als 15 Prozent entfernt.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

Die T-Aktie verlangt weiter viel Geduld ab. Da die Geschäfte eigentlich gut laufen und die Bewertung günstig ist, können konservative Anleger aber weiter an Bord bleiben. Langfristig sind deutlich höhere Kurse denkbar.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Deutsche Telekom

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien der Deutschen Telekom befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8