12.11.2019 Thorsten Küfner

Deutsche Post: Das war stark – die Rallye kann weitergehen!

-%
Deutsche Post
Trendthema

Die Deutsche Post hat auch im dritten Quartal vom boomenden Online-Handel profitiert und die Erwartungen von Analysten übertroffen. Vor allem das internationale Express- und das deutsche Paketgeschäft wuchsen dynamisch. Aber auch in den anderen Sparten lief es gut. Die Aktie kann im vorbörslichen Handel deutlich zulegen.

Der Umsatz stieg um 4,7 Prozent auf rund 15,6 Milliarden Euro. Der operative Gewinn (Ebit) kletterte noch deutlicher von 376 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 942 Millionen Euro. Unter dem Strich stand zwischen Juli und September ein Gewinn von 561 Millionen Euro. Im Vorjahr waren es noch 146 Millionen Euro. Allerdings hatten im Vorjahr Sondereffekte gewinnseitig deutlich belastet.

Für das laufende Jahr rechnet Konzernchef Frank Appel weiter mit einem operativen Ergebnis von 4,0 bis 4,3 Milliarden Euro. Der Vorstand hatte die Prognose zum Halbjahr angehoben.

Deutsche Post (WKN: 555200)

Die soliden Zahlen für das dritte Quartal und der positive Ausblick belegen einmal mehr, dass die Deutsche Post wieder auf einem guten Weg ist, das ambitionierte 2020er-Ziel zu erreichen. DER AKTIONÄR rät bei der charttechnisch aussichtsreichen und im Branchenvergleich immer noch attraktiv bewerteten Aktie nach wie vor zum Kauf (Stoppkurs: 24,00 Euro).

Mit Material von dpa-AFX

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Deutsche Post.