11.09.2019 DER AKTIONÄR

Das Ende der Saure-Gurken-Zeit

Trendthema

Im Sommerloch haben negative Schlagzeilen Hochkonjunktur. Das gilt auch für die Börse. Deshalb musste der statistisch verlässlich schlechte Monat August für diverse Untergangsszenarien herhalten. Krisengläubige führten die schlechte Weltkonjunktur, den Brexit, den Euro-Wackelkandidaten Italien oder den Handelskonflikt USA vs China ins Feld, während Chartanalysten den DAX nach einem eventuellen Verfehlen der Marke von 11.850 bereits endgültig mehrere hundert Punkte abgeben sahen.

Jetzt hat der September Einzug gehalten und wir schauen nach vorne: Die Saure-Gurken-Zeit scheint vorbei. Die Weltkonjunktur schwächelt, aber die USA kann weiterhin gute Arbeitsmarktdaten vorweisen, China wächst unvermindert, Italien hat eine eurofreundlichere Regierung, der DAX hat die 12.000 Punkte hinter sich gelassen und der bekannte Gebert-Indikator gibt grünes Licht.

Zeit, die Investitionsquote wieder nach oben zu fahren. In der aktuellen Ausgabe stellen wir Ihnen sieben Aktien auf einen Streich vor. Alles fundamental gut aufgestellte Titel, die in den letzten Wochen Federn lassen mussten und nun - mit enormen Aufholpotential ausgestattet – vehement nach Norden streben. Sie wollen an deren Aufwärtstrend teilhaben und davon profitieren? Dann lesen Sie jetzt DER AKTIONÄR.

Direkt zum E-Paper

Weitere Themen im Heft:

Glänzende Zukunft

Vor dem Zeitplan und unter Budget: Der „Hot-Stock der Woche“ bringt die zweite Mine in Produktion und kaum einer nimmt Notiz. Die Produktion wächst, die Kosten sinken – höchste Zeit, dabei zu sein. (S.12)

App mit Schönheitsfehlern

Die Erwartungshaltung an Weibos Social-Commerce-App Oasis war riesig, doch der Auftakt ging gründlich schief. DER AKTIONÄR bleibt dennoch optimistisch: Mit einigen Anpassungen könnte Oasis doch noch eine Erfolgsstory für Weibo werden. (S.22)

Anleger hergehört!

Daniel Loeb und sein Hedgefonds Third Point haben einen Plan, wie die Sony-Aktie steigen kann. Der erste Schritt ist bereits getan und hat den Kurs nach oben getrieben – doch es bleibt noch Potenzial vorhanden. (S.24)

Vorfreude auf die Königsklasse

Ajax Amsterdam hat sich erneut für die Champions League qualifiziert. Zudem blieb der befürchtete Ausverkauf aus. Zeit, die im Branchenvergleich günstige Aktie näher unter die Lupe zu nehmen. (S.29)

Show must go on!

Die Internationale Automobilausstellung IAA hat an Glanz verloren. Viele Hersteller bleiben der Messe fern. Andere nutzen die Möglichkeit, um Werbung für ihre Elektrostrategie zu machen. Sind die Aktien der deutschen Autobauer einen Blick wert? (S.32)

Direkt zum E-Paper