Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
14.12.2021 Marion Schlegel

Corona-Impfstoff von Moderna: Deutlicher Anstieg

-%
Moderna

Im Zuge der Booster-Kampane in Deutschland nehmen auch die Impfstoff-Lieferungen massiv zu. Waren es in der Kalenderwoche 46 noch 125,6 Millionen Dosen, so stiegen sie zuletzt in der Kalenderwoche 49 auf 148,8 Millionen Dosen. Insbesondere die Lieferungen des Impfstoffs Spikevax von Moderna legte dabei deutlich zu.

Moderna (WKN: A2N9D9)

Wurden in der Kalenderwoche 46 noch 10,4 Millionen Dosen von Spikevax zur Verfügung gestellt, waren es in der Kalenderwoche 49 zuletzt 19,9 Millionen Dosen – ein Anstieg von mehr als 90 Prozent. Die Impfstoff-Lieferungen von BioNTech hingegen stiegen in diesem Zeitraum lediglich um knapp 14 Prozent. Absolut gesehen liefert BioNTech aber weiterhin die mit Abstand meisten Dosen in Deutschland. Derzeit beträgt der Anteil gut 73 Prozent.

Der Anstieg von Moderna ist inbesondere durch die Begrenzung durch das Bundesgesundheitsministerium (BMG) zu erklären. Der Impfstoff von BioNTech/Pfizer wird weiterhin begrenzt. Praxen können für die Woche ab 20. Dezember bis zu 30 Dosen je Arzt bestellen, so das Bundesgesundheitsministerium. Für das Vakzin von Moderna gibt es weiterhin keine Höchstbestellmengen, heißt es.

Die Aktie von Moderna musste Ende vergangener Woche jedoch einen deutlichen Rücksetzer hinnehmen. Grund waren hier vorläufige Phase-1-Daten zum Grippe-Impfstoff-Kandidaten mRNA-1010. Zwar konnte dieser Antikörper gegen vier Influenzastämme erzeugen, allerdings wurde kritisiert, dass der Impfstoff nicht besser wirkte als bereits am Markt erhältliche Impfstoffe. Gleichzeitig gab es Anzeichen dafür, dass zudem das Verträglichkeitsprofil bei mRNA-1010 schlechter ausfiel.

Spikevax beschert Moderna milliardenschwere Umsätze und Gewinne. Mit den finanziellen Mitteln kann das Unternehmen die breite klinische Entwicklungspipeline weiter vorantreiben. DER AKTIONÄR bleibt langfristig für den Biotech-Wert optimistisch gestimmt, auch wenn die jüngsten Daten zum Grippe-Impfstoff nicht überzeugen konnten. Der Favorit unter den mRNA-Playern bleibt allerdings klar die Aktie von BioNTech.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR- und im Hebel-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Moderna - €
BioNTech - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9