03.04.2020 Marion Schlegel

Corona-Hoffnung Moderna: Gewinnt der Depot-Hotlist-Kandidat das Impfstoff-Rennen?

-%
MODERNA

Die US-Biotech-Firma Moderna gilt als einer der großen Hoffnungsträger bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen Corona. Nach nur 42 Tagen Entwicklungszeit hat das Unternehmen bei den National Institutes of Health (NIH) der USA einen Impfstoff-Kandidaten mit der Bezeichnung mRNA-1273 eingereicht. Die klinischen Tests sind bereits gestartet. Insgesamt 45 gesunde Personen sollen im Alter von 18 bis 55 Jahren mit drei unterschiedlichen Dosen je zweimal im Abstand von vier Wochen geimpft werden.

Zuletzt konnte Moderna zudem einen Vertrag mit der Biomedical Advanced Research and Development Authority (BARDA) unterzeichnen, die Teil des US-amerikanischen Ministeriums für Gesundheit und Human Services ist. Wie die BARDA mitteilte, will sie eine nicht genannte Summe an Moderna zahlen, um die Produktion von Modernas COVID-19-Impfstoff-Kandidaten voranzutreiben.

MODERNA (WKN: A2N9D9)

Und auch der Gesundheitsberater des Weißen Hauses, Dr. Anthony Fauci, äußerte sich zuletzt äußerst zuversichtlich zu Moderna. Die erste Studie am Menschen, in der ein potenzieller Impfstoff zur Vorbeugung von COVID-19 getestet wurde, sei "auf dem richtigen Weg". Ein Impfstoff könne in 12 bis 18 Monaten zur Verfügung stehen. Dies wäre der "ultimative Gamechanger" im Kampf gegen die Pandemie.

In der Studie müssen drei verschiedene Dosen des Impfstoffs getestet werden, sagte Fauci und fügte hinzu, dass die ersten beiden Dosen bereits getestet wurden und nun die höchste Dosis an freiwillige Probanden verabreicht wird, um festzustellen, ob es irgendwelche Nebenwirkungen gibt.

DER AKTIONÄR erhofft sich vom US-Biotech-Unternehmen Moderna viel – auch über einen möglichen Corona-Impfstoff hinaus. Der Titel befindet sich auch auf der Hotlist des vor Kurzem gestarteten AKTIONÄR-Depot. Dieses wurde in Ausgabe 14/2020 neu aufgelegt. Die AKTIONÄR-Ausgabe können Sie hier herunterladen.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Moderna.