Die 7 besten Aktien-Deals
20.10.2020 Florian Söllner

Corona-Fantasie und Kaufsignal. Formycon-Vorstand sieht „Inflection-Point“ für Biosimilars

-%
Formycon

Der Biosimiliar-Entwickler Formycon rückt nach einem Kaufsignal der Turnaround-Formel AKTIONÄR TFA in den Fokus. Auslöser der neuen Dynamik: Über eine Kapitalerhöhung hat die Investmentfirma Active Ownership für rund 25 Millionen Euro Mittelzufluss für den Biosimilar-Anbieter gesorgt. Biosimilars sind „nachgebaute“ Arzneimittel, die einem zugelassenen Biopharmazeutikum ähnlich sind. Mit dem Cash könnte Formycon nun auch ohne Partner und ohne die Einnahmen zu teilen vielversprechende Wirkstoffkandidaten entwickeln und vermarkten.

Dr. Nicolas Combé

Wir haben mit dem Finanzvorstand Dr. Nicolas Combé gesprochen. Er sagt: „Das bringt uns auf ein neues Level. Der Biosimilar-Markt in den USA nimmt nun Schwung auf. Mittlerweile sehen wir sehr dynamische Wachstumsraten und hohe Marktanteile für Biosimilars.“ Er sieht einen „Inflection-Point“ für Biosimilars und nimmt auch wachsendes Interesse von US-Investoren an Formycon wahr. In den USA werden ähnliche Firmen deutlich höher bewertet. Hinzu kommt die Entwicklung eines neuen Covid-19- Hoffnungsträgers auf Antikörperbasis. Combé: „Unser Covid-19-Projekt läuft derzeit noch etwas unter dem Radar des Kapitalmarktes. Sollte sich das Projekt weiter erfreulich entwickeln, so ergäbe sich daraus natürlich erhebliches Potenzial.“ Der Plan: 2020 die präklinische Entwicklung des Covid-19-Medikaments „weitgehend abschließen“ und 2021 dann schon die klinische Testung am Menschen.

Formycon, PSI, Plug Power

Mehr zur Aktie im neuen AKTIONÄR TV. Das komplette Interview und Zugang zum erfolgreichen Depot 2030 (+187 Prozent vs. 30 Prozent im DAX) erhalten Sie hier. Wir stehen kurz vor neuen Depotaufnahmen.

Start Depot 2030