24.01.2020 Marion Schlegel

Cannabis-Player Canopy Growth extrem stark: Was ist da los?

-%
Canopy Growth
Trendthema

Die Aktie des kanadischen Cannabis-Produzenten Canopy Growth hat in den vergangenen Wochen einen starken Turnaround vollzogen. Noch im November hatte das Papier bei 18,27 Kandsichen Dollar ein neues 52-Wochen-Tief markiert. Seitdem befindet sich die Aktie aber auf Erholungskurs. Der jüngste Ausbruch über den Widerstand bei 30 Kanadischen Dollar war ein klares positives Signal.

Zuletzt gab es bei Canopy Growth einige personelle Veränderungen. Judy Schmeling wird den Vorsitz des Board of Directors bei Canopy Growth übernahmen. Mitglied im Board of Directors ist sie bereits seit November 2018. Auch beim Großaktionär von Canopy Growth, Constellation Brands, sitzt sie im Board of Directors. Schmeling war zudem Vorstandsmitglied bei der Supermarktkette Casey's General Stores aktiv und Chief Operating Officer des Teleshopping-Unternehmes HSN.

Zudem rückt Jim Sabia in das Board of Directors von Canopy Growth vor. Sabia war bislang Executive Vice President und Marketingchef bei Constellation Brands. Vor ihrer Tätigkeit bei Constellation hatte Sabia leitende Marketingpositionen bei der Brauereikette Molson Coors inne.

Mit Wirkung zum 14. Januar 2020 hatte bereits David Klein den Posten des CEO übernehmen. Klein Er war in den letzten 14 Jahren in verschiedenen Führungspositionen bei Constellation Brands tätig. Beispielsweise war er Finanzvorstand und Executive Vice President.

Canopy Growth (WKN: A140QA)

Die jüngsten Personalveränderungen sind ein klares Zeichen für den wachsenden Einfluss von Constellation Brands. Möglicherweise versuchts Constellation Brands dadurch die schwachen Ergebnisse der vergangenen Quartale bei Canopy Growth zu verbessern. Möglich ist aber auch, dass Constellation Brands an einer Komplettübernahme Interesse haben könnte. Wie dem auch sei, Canopy Growth bleibt für den AKTIONÄR ganz klar einer der großen Favoriten bei einem Comeback des Cannabis-Sektors.