Investieren wie Peter Lynch - So geht's
04.11.2020 Jochen Kauper

BYD & Nio mit Top-Performance – Citigroup mit Hammer-Kursziel für Geely!

-%
Geely

In den letzten Wochen haben die Aktien von BYD und Nio deutlich zugelegt. Das Papier von Geely hinkt deutlich hinterher. Die Citigroup prescht vor und sieht für die Geely-Aktie deutliches Potenzial.

Die Zahlen von BYD für das dritte Quartal konnten sich sehen lassen. Im Anschluss korrigierten gleich mehrere Analysten ihre Kursziele nach oben. Li Wang von CICC zum Beispiel sieht für die Aktie noch Potenzial bis 200 HongKong-Dollar oder umgerechnet 22,16 Euro.

Das Produktportfolio ist auf Zukunft programmiert. Die Elektrifizierung der Auto-Sparte geht voran. Mit dem „Han“ hat BYD ein Ausrufezeichen gesetzt. Einen echten Hingucker im Bereich E-Mobility, der bei der Kundschaft sehr gut ankommt.

Hier hat BYD-Chefdesigner Wolfgang Egger (ehemals Audi) tolle Arbeit geleistet. Egger wird BYD einen neuen positiven Anstrich verpassen. Man darf davon ausgehen, dass die auf dem „Han“ basierenden neuen Elektroflitzer ebenfalls gut ankommen werden.

BYD (WKN: A0M4W9)

Noch besser hat in den letzten Wochen die Aktie des Elektroauto-Start-Ups Nio angeschnitten.

Mit 33,30 Dollar hat das Papier ein neues Allzeithoch erreicht. Nio hat im Oktober 5.055 Autos verkauft. Rekord! Insgesamt lieferte der chinesische Elektroauto-Hersteller im laufenden Jahr bislang 31.430 Fahrzeuge aus. Ein Plus von 111 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Morgan Stanley-Analyst Tim Hsiao geht davon aus, dass der neue EC6 dazu beitragen wird, neue Kunden zu erreichen und den Marktanteil weiter zu steigern. Hsiao erwartet zudem gute Verkaufszahlen für das vierte Quartal.

Dennoch: Mittlerweile bringt Nio an der Börse rund 45 Milliarden Dollar auf die Waage. Bei einem erwarteten Umsatz von 2,6 Milliarden Dollar für 2021. Die Bewertung ist mehr als sportlich, sprich, trotz der guten Zukunftsaussichten sicherlich derzeit überzogen.

Nio (WKN: A2N4PB)

Im Gegensatz zu BYD und Nio hinkt die Aktie von Geely weit hinterher. Zwar hat der Autohersteller mit Li Shufu einen visionären Firmenchef, in puncto Elektromobilität waren die News aus dem Hause Geely zuletzt allerdings überschaubar. Zwar hat Geely mit der Marke Lynk & Co einen Fuß in die Tür gestellt, jedoch reicht das nicht aus. Der ganz große Wurf im Bereich E-Mobility ist bislang ausgeblieben. Dennoch, vielleicht steht der Big Bang noch bevor.

Bullish für Geely jedenfalls sind die Analysten der Citigroup. Die Experten erwarten eine Neubewertung der Aktie auf Basis starker Verkaufszahlen für das kommende Jahr. Für den Boost sollen laut Analyst Jeff Chung fünf neue Modelle sorgen, die in den nächsten Monaten ausgerollt werden.

Das Kursziel für die Aktie hob Chung um knackige 37 Prozent auf 41 HongKong-Dollar oder umgerechnet 4,54 Euro an.

Geely (WKN: A0CACX)

Charttechnisch befindet sich die Geely-Aktie vor dem Sprung über den starken Widerstand bei 20 HongKong-Dollar. Gelingt das Break, hat die Aktie Potenzial bis in den Bereich von 25 HongKong-Dollar (2,77 Euro) und 27,50 HongKong-Dollar (3,05 Euro).