9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
21.07.2021 Thorsten Küfner

BP und Shell: Startet jetzt die Gegenbewegung?

-%
BP

Nach einigen enorm schwachen Tagen können die Aktienkurse der Energieriesen BP und Royal Dutch Shell im heutigen Handel wieder etwas zulegen. Rückenwind gibt es von der allgemein freundlichen Stimmung am Aktienmarkt sowie vom Rohstoffmarkt. Denn auch die Ölpreise profitierten von der steigenden Risikofreude der Marktteilnehmer.

Allerdings machten die Ölpreise nur einen kleinen Teil ihrer jüngsten Verluste wett. Angesichts der Ausbreitung der ansteckenderen Delta-Variante des Coronavirus bleibt die Risikowahrnehmung aber hoch. Derzeit notieren die Ölpreise deutlich unter ihren Anfang Juli erreichten mehrjährigen Höchstständen. Insbesondere in Asien breitet sich die Variante rasch aus. Die Entwicklung schürt die Furcht vor neuen Corona-Beschränkungen, die auf der wirtschaftlichen Entwicklung und damit der Ölnachfrage lasten würden.

Am Nachmittag stehen die Rohöllagerbestände des Energieministeriums an. Am Dienstagabend hatte das American Petroleum Institute (API) einen leichten Anstieg der landesweiten Erdölvorräte gemeldet. Sollten die API-Daten bestätigt werden, wäre es der erste Anstieg der Rohölbestände seit mehreren Wochen.

BP (WKN: 850517)

Es ist gut möglich, dass sich die Konsolidierungsphase der Ölpreise nach der langen Rallye zuvor nun noch einige Zeit fortsetzen wird. Doch solange es zu keinem dramatischen Einbruch kommt, dürften BP und Shell weiterhin satte Gewinne einfahren. Anleger können daher bei beiden Aktien investiert bleiben. Dabei sollten - wie grundsätzlich bei jedem Investment am Markt - Stoppkurse beachtet werden: 3,00 Euro bei BP und 13,60 Euro bei Shell.

Royal Dutch Shell (WKN: A0D94M)

Mit Material von dpa-AFX

Buchtipp: Rohstoff-Trading mit System

Die Spekulation auf Rohstoffe gilt als die Königsklasse des Tradings. Carsten Stork und Markus Hechler sind darin seit Jahrzehnten Profis. Ob 9/11, Immobilienblase, Finanzkrise, Niedrigzins-Superhausse oder Coronavirus: Die beiden waren „live“ dabei, haben die Auswirkungen beobachtet – und getradet. In diesem Buch berichten sie aber nicht nur von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Über die Jahre haben sie ein Trading-System entwickelt, welches alles in sich vereint, was es für erfolgreiches Rohstoff-Trading braucht: ausgefeilte, bewährte Strategien sowie ein kluges und zuverlässiges Risikomanagement. In diesem Buch zeigen sie, wie die Rohstoffmärkte funktionieren und wie auch der Privatanleger die Assetklasse Rohstoffe lukrativ handeln kann.
Rohstoff-Trading mit System

Autoren: Stork, Carsten Hechler, Markus
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 18.12.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-706-3