Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
04.06.2020 Thorsten Küfner

BP: Das raten die Analysten jetzt bei der Dividendenperle

-%
BP

Anders als der Rivale Royal Dutch Shell hat der britische Energieriese BP die Dividende im Zuge des dramatischen Ölpreisverfalls nicht gekürzt. Hier lockt nun eine satte Rendite von 8,8 Prozent. Doch sollten Anleger jetzt bei der Aktie zugreifen? DER AKTIONÄR zeigt auf, was die Analysten empfehlen.

Von den aktuell 27 Experten, die sich regelmäßig mit der BP-Aktie befassen, raten 13 zum Kauf. Zehn Analysten stufen die Anteile mit „Halten“ ein, vier empfehlen den Ausstieg.

500 oder 260 Pence?

Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich aktuell auf 379 Britischen Pence (umgerechnet 4,26 Euro) und damit zwölf Prozent über dem aktuellen Kursniveau.

Besonders zuversichtlich gestimmt ist derzeit Oswald Clint von Bernstein Research, der den fairen Wert auf satte 500 Pence beziffert. Der pessimistischste Experte ist indes Martijn Rats von Morgan Stanley, dessen Ziel bei nur 260 Pence liegt.

BP (WKN: 850517)

Anleger können bei der Dividendenperle BP nach wie vor an Bord bleiben. Die Ertragslage hellt sich angesichts der laufenden Lockerungen und der sich stabilisierenden Ölpreise weiter auf. Der Stoppkurs sollte bei 2,70 Euro belassen werden.