23.09.2019 Nicola Hahn

Bitcoin: Bakkt-Futures starten heute – Auftakt einer neuen Rallye?

-%
Bitcoin
Trendthema

Heute beginnt der mit Spannung erwartete Bakkt-Futures-Handel. Im Moment kann nur darüber spekuliert werden, wie groß der Einfluss auf den Bitcoin-Preis sein wird.   

Zunächst soll es nur zwei Kontrakte geben mit täglicher und monatlicher Laufzeit. Im Gegensatz zu bisherigen Bitcoin-Futures sind die Bakkt-Futures tatsächlich mit Bitcoin-Einheiten hinterlegt und auch das Settlement erfolgt über die Kryptowährung selbst. Bereits am Sonntagabend gegen 20 Uhr wurde der erste Trade zu einem Preis von 10.115 Dollar ausgeführt.


John McAfee optimistisch

Selbst der umstrittene Bitcoin-Befürworter John McAfee zeigte sich sehr optimistisch gegenüber den geplanten Bakkt-Futures. In einem Tweet vom Freitag heißt es: „Bakkt geht morgen live. Da es institutionalisiert ist, werde ich es nicht nutzen, aber die Institutionen werden den Futures ein Maß an Vertrauen entgegenbringen, dass sie bis jetzt noch nicht hatten. Die Krypto-Adaption könnte sich dann beschleunigen.“  

Inwiefern sich der Start der Futures auf den Bitcoin-Preis auswirkt ist bislang unklar. Die Krypto-Community ist dahingehend stark gespalten. Krypto-Experte Anthony Pompliano führte dazu auf Twitter einer Umfrage bei seinen Followern durch. Das Ergebnis: 36 Prozent denken, dass die Bakkt-Einführung den Bitcoin-Preis positiv beeinflussen wird. Dagegen rechnen 37 Prozent mit keinen Auswirkungen. 27 Prozent gehen sogar davon aus, dass der Kurs fallen wird. 

Am vergangenen Donnerstag ging es beim Bitcoin kurzzeitig heftig nach unten. Dabei wurde sogar die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Dollar gerissen. Nun kommt es darauf an, dass die Unterstützungszone im Bereich von 9.400 Dollar hält. 

Kurzfristig dürfte es nach Einführung der Bakkt-Futures volatil werden. Mittel- bis langfristig sollten diese allerdings positive Impulse liefern, da es nun für institutionelle Anleger deutlich einfacher wird, in den Bereich der Kryptowährungen zu investieren. Der Bitcoin bleibt eine interessante Depotbeimischung. 

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Nicola Hahn hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.