03.12.2019 Michel Doepke

Biotech-Geheimtipp Abivax hebt ab: Monster-Kursziel – eine Aktie für 2020?

-%
ABIVAX
Trendthema

Der durchweg positive Newsflow von Abivax im Jahr 2019 wird von den Anlegern endlich in Form von steigenden Notierungen honoriert. Zusätzlichen Rückenwind verleiht ein ultra bullisher Analystenkommentar von Bryan Garnier.

Abivax werde laut Analyst Eric Le Berrigaud eines der "heißesten Themen im Biotech-Space" im Jahr 2020. Mit einer hohen Wahrscheinlichkeit werde das Unternehmen einen Verkauf in Erwägung ziehen oder eine Partnerschaft für das Entzündungsmedikament ABX464 eingehen. Le Berrigaud stuft die Biotech-Aktie mit "Strong Buy" und einem Kursziel von satten 37,50 Euro ein. Aktueller Kurs: 12,90 Euro. Das ist eine Ansage!

Der Analyst bringt als potenzielle Dealmaker den Humira-Verkäufer AbbVie,  Johnson & Johnson, Sanofi und die belgische Biotech-Schmiede Galapagos ins Spiel. 

Positiver Newsflow

Zuletzt erhielt die Biotech-Schmiede die Genehmigung der französischen Behörden (ANSM) zum Einschluss französischer Studienzentren in die Phase-2b-Studie zur Behandlung von Colitis ulcerosa mit dem großen Hoffnungsträger ABX464. Damit kann die Studie nun in insgesamt 15 Ländern durchgeführt werden. Und Abivax treibt die Entwicklung der Substanz auch in anderen spannenden Indikationen weiter voran: So läuft derzeit die Patientenrekrutierung für die klinische Phase-2a-Studie mit ABX464 zur Behandlung von rheumatoider Arthritis. Bei der Phase-2a-Studie in Morbus Crohn befindet sich die Gesellschaft in der Vorbereitungsphase.

ABIVAX (WKN: A14UQC)

DER AKTIONÄR hat die Abivax-Aktie in Ausgabe 24/2019 in der Rubrik "Parkettgeflüster" für spekulativ ausgerichtete Anleger zum Kauf empfohlen. Geduld wird nun belohnt: Inzwischen notieren die Papiere rund 45 Prozent über dem Empfehlungskurs von 9,00 Euro. Stopp auf 9,30 Euro anheben!