Anleger-Lieblinge im Check - was taugen sie?
13.10.2020 Michel Doepke

Beyond Meat: Bernstein vergeht der Appetit

-%
BEYOND MEAT

Im ohnehin schwächelnden Gesamtmarkt verliert die Aktie von Beyond Meat deutlich an Boden. Ein negativer Analystenkommentar aus dem Hause Bernstein sorgt für ein Kursverlust von gut drei Prozent. Investierte Anleger sollten allerdings nicht das Handtuch werfen – eine charttechnische Konsolidierung ist angesichts der Rallye in den letzten Wochen gesund.

Bernstein-Analystin Alexia Howard stuft den Fleischersatz-Spezialisten fortan mit "Underperform" ein (vorher "Market-Perform"). Das Kursziel beziffert Howard auf 136 Dollar. Dies impliziert ein Downside-Potenzial von rund 27 Prozent.

Die Analystin warnt davor, dass die Bewertung von Beyond Meat nach der Rallye von gut 150 Prozent seit Jahresanfang in die Höhe getrieben wird.

Beyond Meat (WKN: A2N7XQ)

Zweifelsohne ist die Aktie von Beyond Meat kein Schnäppchen. Trotzdem spricht einiges dafür, dass das Momentum bei dem Wert im vierten Quartal hoch bleibt. Die Aussicht auf weitere Deals und der jüngste Coup mit Walmart sorgen für Fantasie. Spekulative Aktie!

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Beyond Meat.