Twitter: 35% Turbo für AKTIONÄR-Leser – und jetzt?
Foto: Börsenmedien AG
22.07.2022 Marion Schlegel

BB Biotech: Das ist der neue Wert im Portfolio

-%
BB Biotech

Die Schweizer Biotech-Beteiligungsgesellschaft hat am heutigen Freitag ihren Quartalsbericht veröffentlicht. Im Portfolio gab es in den vergangenen Monaten einen Zu- und einen Abgang. Zudem zeigte man sich über zahlreiche Meilensteine bei den Portfolio-Unternehmen zufrieden.

Im Juni waren erste Anzeichen für eine Belebung der M&A-Aktivitäten in der Biotech-Branche sichtbar, die der Sektorperformance zum Quartalsende Auftrieb gaben. Dies kann als Indiz gewertet werden, dass der Ausverkauf an den öffentlichen Märkten überzogen war und der Biotechsektor gegenwärtig unterbewertet ist, so BB Biotech.

BB Biotech (WKN: A0NFN3)

Im Juni wurde mit Celldex Therapeutics ein neues Unternehmen ins Portfolio genommen, das Wirkstoffe zur Behandlung entzündlicher und allergischer Erkrankungen entwickelt und damit eine attraktive Ergänzung im Bereich Autoimmunkrankheiten darstellt. Verkauft wurde die Beteiligung an Nektar Therapeutics, dessen Kombinationstherapie aus Bempegaldesleukin (PEG-IL2) und Opdivo keinen klinischen Nutzen bei der Behandlung von inoperablem oder metastatischem Melanom, Nierenzellkarzinom oder Blasenkrebs zeigte.

BB Biotech

Ungeachtet des aktuell schwierigen Börsenumfelds meldeten zahlreiche Portfoliounternehmen wichtige Meilensteine. So hat Ionis und sein Partner AstraZeneca positive Zwischenergebnisse der Phase-III-Studie NEURO-TTRansform zu Eplontersen bei Patienten mit hereditärer Transthyretin-vermittelter Amyloid-Polyneuropathie (ATTRv-PN) bekannt gegeben. Ein Zulassungsantrag bis Jahresende ist realistisch, so BB Biotech.

Argenx veröffentlichte positive Phase-3-Daten für Vyvgart zur Behandlung von Patienten mit Immunthrombozytopenie (ITP). Vyvgart, ein Fragment eines humanen IgG1-Antikörpers, ist bereits zur Behandlung von Patienten mit generalisierter Myasthenia gravis zugelassen. Die beiden Portfoliounternehmen Vertex und sein Partner Crispr Therapeutics legten zusätzliche Daten für ihre Gen-editierte autologe Zelltherapie Exagamglogene Autotemcel (Exa-cel) bei Patienten mit transfusionsabhängiger Beta-Thalassämie oder schwerer Sichelzellanämie vor. Moderna dokumentierte mit seinen neuesten Daten für mRNA1273.214, dass der bivalente Boosterimpfstoff deutlich höhere Antikörperkonzentrationen gegen die neuen Omikron-Subvarianten BA.4 und BA.5 erzeugt.

Die Aktie von BB Biotech bleibt ein Basisinvestment im Sektor. Sie ist auf eine Wette auf eine nachhaltige Trendwende im Sektor.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BB Biotech - CHF