+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Shutterstock
23.08.2021 Michel Doepke

Bayer: Zusammenarbeit mit Pinduoduo – das steckt dahinter

-%
Bayer

Für den jährlichen Smart Agriculture Wettbewerb, der von August 2021 bis März 2022 stattfindet, holt sich die Division Bayer Crop Science das chinesische Plattform-Unternehmen Pinduoduo ins Boot. Dabei handelt es sich um ein Event für intelligente Landwirtschaft, an dem Teams aus der ganzen Welt teilnehmen.

Als Chinas größte Landwirtschaftsplattform habe Pinduoduo den Smart Agriculture Competition ins Leben gerufen, um die besten Köpfe aus den Bereichen Agronomie und Informatik zusammenzubringen und Technologien zu entwickeln, die Kleinbauern helfen und die Modernisierung der Landwirtschaft vorantreiben können, heißt es im Rahmen einer Pressemitteilung der Chinesen. Pinduoduo organisiere den Wettbewerb gemeinsam mit der China Agricultural University und der Zhejiang University.

"Wir freuen uns sehr, mit Pinduoduo bei diesem Wettbewerb zusammenzuarbeiten und unsere Kompetenzen in den Bereichen Krankheitsvorhersage, Pflanzenschutz und Gemüsesaatgutgeschäft einzubringen", kommentierte Alfonso Alba, Country Division Head für Bayer Crop Science in Großchina, die Zusammenarbeit.

Bayer (WKN: BAY001)

Intelligente, smarte Lösungen werden langfristig einen wichtigen Beitrag zur Landwirtschaft der Zukunft leisten. Bayer ist hierfür sehr gut positioniert, was die Zusammenarbeit mit Pinduoduo untermauert. Allerdings kämpft Bayer nach wie vor mit den Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten in den USA. Solange die Causa nicht endgültig vom Tisch ist, rät DER AKTIONÄR weiter von einem Einstieg beim DAX-Unternehmen ab.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Bayer BAY001
DE000BAY0017
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8