Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
Foto: Shutterstock
09.03.2021 Fabian Strebin

Barclays: Das sollten sich Anleger nicht entgehen lassen

-%
Barclays

Die Aktie von Barclays hat seit der Empfehlung Anfang Februar bereits mehr als ein Fünftel zugelegt. Positive Prognosen zum Fortschritt der Corona-Impfungen und die allgemeine Rallye an den Märkten machen Hoffnung, dass auch der Aufwärtstrend bei der Aktie von Barclays vor einer Fortsetzung steht.

Als zyklischer Wert sollte die Aktie weiter von der weltweiten Rotation in bisher weniger beachtete Branchen profitieren. Viele in den letzten Jahren gehypte Titel sind mittlerweile sehr teuer. Anders als viele Banken auf dem Kontinent ist Barclays zudem hochprofitabel und verfügt sowohl über ein breites Kreditgeschäft als auch eine schlagkräftige Investmentbank. Mit einer Impfquote von rund einem Drittel ist Großbritannien zudem Spitzenreiter in Europa. Die Zeichen stehen daher auf grün für einen kräftigen Wirtschaftsaufschwung im Frühjahr. Als eine der größten Banken des Landes ist Barclays dabei mit von der Partie.

Barclays (WKN: 850403)

Das für 2021 erwartete KGV ist durch die jüngste Rallye von 9 auf 11 gestiegen. Damit ist die Bewertung indes immer noch günstiger als der Schnitt der Peers von 13. Die Aktie steht nach dem Bruch des seit dem Frühjahr 2017 bestehenden Abwärtstrends bei 175 britischen Pence vor weiter steigenden Kursen. Der nächste Widerstand liegt bei nun bei 184 Pence.

Anleger können weiterhin zugreifen und auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung setzen.